ElitePartner Endlich weniger Druck

Schönheitschirurg, Hotelmanager, IT-Spezialist: Jahrelang wurde auf einsame, bindungswillige Menschen durch Partnervermittlungen, die mit Exklusivität ("Wir vermitteln nicht jeden!") werben, Druck ausgeübt. 


Konkurrenz: Sowohl die Deutsche Bahn als auch die Berliner S-Bahn sind mit ihren "Kennenlern-Angeboten" gut im Geschäft
AP

Konkurrenz: Sowohl die Deutsche Bahn als auch die Berliner S-Bahn sind mit ihren "Kennenlern-Angeboten" gut im Geschäft

Durch neue Online-Portale erhalten jetzt endlich Menschen, die weder Kardiologe noch Journalistin oder Architekt sind und sich selber auch nicht in die Kategorie "ElitePartner" einstufen, eine Chance.

Bei "DurchschnittsGestalten - Partner mit wenig oder keinem Niveau" wird zwar auch nicht jeder vermittelt, aber, so die Betreiber, "wir versuchen es wenigstens".

Wer auch dort scheitert, kann es immer noch bei den "Schlimmer-als-mein-Ex-Typen" probieren. Diese Kandidaten gelten nach herkömmlichen Kriterien zwar als "unvermittelbar", aber, und genau darauf baut die Agentur, "wenn die erst die anderen gesehen haben, läuft das mit dem oder der Ex nahezu ideal".



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.