Alles wird gut Regierung stoppt Armut!

Die Bundesregierung hat - offenbar, um das Volk nicht zu beunruhigen - aus dem aktuellen Armutsbericht mehrere Passagen gestrichen.


Hartz-IV-Empfänger (ursprüngliche Fassung)
DPA

Hartz-IV-Empfänger (ursprüngliche Fassung)

Gegenüber dem ersten Entwurf fehlen nun Aussagen etwa zur immer ungleicheren Verteilung der Privatvermögen oder zur wachsenden Zahl der Geringverdiener. Grund dafür seien Veränderungswünsche einzelner Ministerien, heißt es aus dem Arbeitsministerium. Das sei "ein ganz normaler Vorgang".

Tatsächlich handelt es sich um ein ganz normales Koalitionsprozedere. So wird auf Bitte des für die Tourismusförderung zuständigen Wirtschaftministers demnächst folgender Artikel ins Grundgesetz eingefügt:

"Die Winter in der Bundesrepublik sind grundsätzlich warm und sonnig. Zwischen Ahlbeck und St. Peter-Ording lädt der laue Pazifik zum Baden ein."

Hartz-IV-Empfänger (nach Überarbeitung durch das Bundesarbeitsministerium)
DPA

Hartz-IV-Empfänger (nach Überarbeitung durch das Bundesarbeitsministerium)



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.