"Montblanc"-Affäre Kann denn Zivilschutz Sünde sein?

Der Innenminister ergänzt sein Vorsorgekonzept.


Spitzenprodukt: Wenn die letzte Tinte verbraucht ist, kann man den Klassiker "Montblanc Meisterstück 149" in einen Invasoren hineinrammen. Die Feder hält das aus.
Getty Images

Spitzenprodukt: Wenn die letzte Tinte verbraucht ist, kann man den Klassiker "Montblanc Meisterstück 149" in einen Invasoren hineinrammen. Die Feder hält das aus.

Die Deutschen sollen nicht mehr nur Toilettenpapier und Sauerkraut für den Katastrophenfall bunkern, sondern auch "Vorräte an erdbebensicherem und strahlungsfestem Schreibgerät" anlegen.

Thomas de Maizière greift damit eine fraktionsübergreifende Initiative von mehr als 100 aktuellen und ehemaligen Bundestagsabgeordneten auf, deren Büros bereits vor Jahren entsprechende Vorkehrungen trafen: "Der Weitblick dieser Parlamentarier ist beispielhaft. Denn während einer Krise könnten die Stromversorgung und alle Computersysteme kollabieren. Das heißt, man müsste auf tintengestützte Datenerfassung umsteigen."

Bundestagspräsident Norbert Lammert ist stolz auf sich und seine Kollegen. Er rät den Bürgern, beim Aufbau einer eisernen Schreibreserve nicht auf die günstigsten Angebote aus dem "Pfennigland" zurückzugreifen: "Wer billig kauft, kauft doppelt. Die werthaltigen Produkte der Firma Montblanc geben uns Volksvertretern jedenfalls das gute Gefühl, selbst dann noch Beschlussvorlagen aufschreiben zu können, wenn es Deutschland schon gar nicht mehr gibt."

Für Ex-MdB Ronald Pofalla wurden fünf Füller, fünf silberne Drehbleistifte und elf Kugelschreiber für insgesamt 3307,61 Euro angeschafft. Gut investiertes Geld: "Die krisenfesten Federhalter brauche ich nicht nur für mein geplantes Armageddon-Tagebuch. Wie Sie vielleicht wissen, arbeite ich jetzt bei der Bahn. Da ist schon jetzt ständig Katastrophe."



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.