"Antänzer" im Pech Siegertypen wechseln jetzt!

Google ist wertvoller als Apple.


Wir haben dieses Foto leicht bearbeitet. Die darauf zu sehenden Apple-Store-Kunden möchten jetzt bestimmt nicht mehr erkannt werden.
REUTERS

Wir haben dieses Foto leicht bearbeitet. Die darauf zu sehenden Apple-Store-Kunden möchten jetzt bestimmt nicht mehr erkannt werden.

Endlich ist das geklärt. Ein für alle Mal. Die Börse lügt nicht. Allen durch diese Tatsache Traumatisierten stehen Psychotherapeuten für eine Krisenintervention zur Verfügung. Und was ist sonst noch passiert?

In der vergangenen Nacht wollte ein Düsseldorfer "Antänzer" seinem Opfer die gerade von ihm entwendete Armbanduhr zurückgeben. Denn der Dieb hatte bemerkt, dass es sich bei der Beute nur um eine Apple Watch handelte. Der Bestohlene reagierte verständnislos: "Was soll ich mit dem Tand? Das is' nicht von mir! Hau bloß ab damit, sonst hol' ich die Polizei!"

Der Sieger im Konzern-Duell zeigt sich großmütig: Wer bei Google "Apple" eingibt, dem wird als erstes immer noch die Webseite des ehemaligen Konkurrenten angeboten und nicht etwa ein Link zu "Golden Delicious".

Die großen Technikmärkte überbieten sich mit spektakulären Umtauschaktionen: Für beinahe nagelneue Apple-Technik (mit Restgarantie) bekommt man jetzt durchaus anständig erhaltene Gebrauchtgeräte mit einem höherwertigen Google-Betriebssystem. So gibt es in allen Media Märkten für jeweils zwei MacBook Air der jüngsten Generation einen wieselflinken Mini-Computer Raspberry Pi.

Unwiderstehlich wirkt auch die Offerte der Saturn-Kette: Wer dort sein iPhone 6S abliefert, bekommt dafür ein HTC Magic (mit Original-Android 1.5 "Cupcake") inklusive Ladegerät - und muss nur 100 Euro dazuzahlen.

Herr Lehmann vom Recyclinghof Fischerstraße macht höflich darauf aufmerksam, dass Elektronikschrott unbedingt in den dritten Container von vorn gehört: "Nein, nicht in den blauen, sondern, verdammt noch mal, links neben der Holzpresse!"



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.