• Drucken
  • Senden
  • Nutzungsrechte
 

Leihwähler aufgepasst

Geht da bitte nicht hin!

In Hannover und Umgebung ist eine Postwurfsendung aufgetaucht.


Schon lange will Til Schweiger seine Leihstimme loswerden, jetzt rieten ihm "Freunde", es "bei Fröschen oder Enten" zu versuchen Zur Großansicht
Getty Images

Schon lange will Til Schweiger seine Leihstimme loswerden, jetzt rieten ihm "Freunde", es "bei Fröschen oder Enten" zu versuchen

Gerichtet ist sie an jene CDU-Anhänger, die die FDP in den niedersächsischen Landtag befördert haben. Darin werden diese Wähler gebeten, sich an einem bestimmten Ort zu melden. Dort würden ihnen ihre Leihstimmen "in einem Top-Zustand" zurückerstattet.

Achtung! Das ist ein Trick von Polizei und Gesundheitsbehörden. Personen, die der Aufforderung nachkommen, erhalten ihre Stimmen beziehungsweise das Wahlrecht auf keinen Fall zurück. Stattdessen werden sie für irre erklärt und weggeschlossen. Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP): "Wer 9,9 Prozent für die FDP verursacht, ist eine Gefahr für sich und andere. Wenn wir einen Gustl Mollath einsperren, können wir solche Leute nicht frei herumlaufen lassen."

  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Facebook
Ihr SPAM

Nutzen Sie SPAM auch mit Hilfe folgender Dienste, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind:

RSS


Anzeige
Cartoons


Spam an Spam
Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften
Impressum