Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.
 

Wende im Anti-Terror-Kampf

"Wir waren auf der falschen Spur"

Bundesjustizminister Heiko Maas hat sich zum Pariser Massaker geäußert.

Wassersportler im Fokus der Ermittler: Gelten für diese Leute denn gar keine Regeln? Zur Großansicht
DPA

Wassersportler im Fokus der Ermittler: Gelten für diese Leute denn gar keine Regeln?

Weil jeder normale Mensch das ohnehin weiß, betonte Maas nicht noch einmal, dass derartige Bluttaten nichts mit der übergroßen Mehrheit der Muslime zu tun haben - abgesehen davon, dass sie die weitaus meisten Opfer stellen. Nein, vielmehr erklärte er: "Diese Anschläge haben nichts mit dem Islam zu tun" und, allgemeingültiger und wohlmeinender noch: "Terror hat mit dem Islam nichts zu tun."

Selbstverständlich haben die Maas unterstellten Behörden diesen Hinweis sofort berücksichtigt. Ein Sprecher des Generalbundesanwalts: "Diese Wahrheit tut weh, aber wir sind all die Jahre einer falschen Spur gefolgt. Wir haben in Koranschulen, unter Pakistan-Touristen und den Zuhörern hasspredigender Imame suchen lassen. Das war kurzsichtig und dumm."

Doch zum Glück wurden die Staatsanwälte von ihrem Dienstherrn nun auf den richtigen Weg gebracht: "All diese Gewalt hat nichts mit dem Islam zu tun, sondern mit Wassersport. Es sind wahrscheinlich diese gottverdammten Ruderklubs. Das organisierte Rudern ist der Anfang von allem. Ruderer bewegen sich radikal lautlos durch unser Land. Sie fließen und verschwimmen mit den Flüssen. Sie sind extremistisch mobil. Ich sage nur: Achter mit Steuermann."

Außerdem steht statt des Nahen und Mittleren Ostens jetzt Lappland im Fokus der Ermittler. Angeblich gibt es mindestens einen Fall eines radikalisierten Nordkap-Rückkehrers.

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Facebook
Ihr SPAM

Nutzen Sie SPAM auch mit Hilfe folgender Dienste, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind:

RSS


Anzeige


Spam an Spam
Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften
Impressum