• Drucken
  • Senden
  • Nutzungsrechte
 

Neue Parallelaktion

PeerSPAM ist on!

PeerSPAM ist online. PeerSPAM ist die Revolution der Parallelaktionen. PeerSPAM ist der offizielle Nachfolger von Peerblog, dem furiosen Steinbrück-Unterstützerblog von letzter Woche. Endlich!

Fotoshooting für PeerSPAM: Im Dezember wollten nur 35 Prozent aller Frauen mit Peer essen gehen. Das wird jetzt bald anders. Zur Großansicht
dapd

Fotoshooting für PeerSPAM: Im Dezember wollten nur 35 Prozent aller Frauen mit Peer essen gehen. Das wird jetzt bald anders.

Wir haben uns das Peerblog genau angeschaut. Und zwar ganz genau! Das war an Tag fünf seines fünftägigen Bestehens. An Tag sechs haben wir uns gefragt: Wie will Peer jetzt noch siegen? Ohne gut dotierte Parallelaktionen? (Oder "sogenannte Parallelaktionen", wie er sie nennt.) Wer rollt für Peer jetzt den roten Internetteppich aus? Wie kann Peer so Obama werden? Durch Grundsatzreden etwa? Unsinn! Wir haben nachgedacht (mehrere Minuten sogar). Wir haben analysiert: Peer, der notorische Fettnäpfchentreter nutzt sein Talent nicht richtig - bislang. Deshalb haben wir was Neues entwickelt. Für Peer, den Kandidaten. Wir haben Peer unser Konzept vorlegt: Ungefilterte, direkte und prompte Informationen über all seine künftigen Fehltritte. Mit Youtube-Anbindung. Mit Dosengelächter! So will es das Internet! Peer hat zugehört, genickt und analysiert (in dieser Reihenfolge). Peer hat gemurmelt: "Roter Internetteppich?! Interessant!". Peer hat sein Okay gegeben, dass wir seinen Namen für PeerSPAM nutzen können. (Unter der Voraussetzung, dass er dies immer aufs Heftigste bestreiten wird.) Natürlich alles abseits der Partei. Hier ist jetzt was entstanden - speziell für die hämische Parallelwelt Internet -, das grundlegender und längerfristig angelegt ist als einer dieser kurzfristigen SPAM-Witze. Wir sind unabhängig. Peer will das so. Die deutsche Presselandschaft hat (bisher) nicht begriffen, wie es geht. PeerSPAM wird (hoffentlich bald) finanziert von herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten in Deutschland, die Peer Steinbrück, seine gloriosen Fehltritte und seine lustige Umtriebigkeit schätzen. Ernst gemeinte finanzielle Angebote (ab fünfstelligem Bereich) bitte unter spam@spiegel.de einreichen. Vielen Dank, Peer!

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen

Facebook
Ihr SPAM

Nutzen Sie SPAM auch mit Hilfe folgender Dienste, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind:

RSS


Buchtipp


Spam an Spam
Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften
Impressum