Fluchtgrund beseitigt Türkei ab Donnerstag in der EU!

Immer mehr Türken suchen infolge heimatlicher Verhältnisse Asyl in Deutschland. Nun reagiert die Bundesregierung.


Öffentlich bekundete Verehrung ihres Präsidenten wird auch von aus der Türkei zugereisten EU-Bürgern als hilfreich empfunden.
REUTERS

Öffentlich bekundete Verehrung ihres Präsidenten wird auch von aus der Türkei zugereisten EU-Bürgern als hilfreich empfunden.

Berlin will die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei nicht nur jetzt erst recht fortsetzen, sondern sogar fulminant beschleunigen und möglichst noch in dieser Woche erfolgreich abschließen.

SPAM-Mitarbeiter trafen die Kanzlerin bei einer Bergwanderung in Österreich und erfuhren beim zwanglosen Baudenplausch von ihr, dass die türkische Mitgliedschaft in der Europäischen Union voraussichtlich schon am Donnerstag besiegelt wird: "Unsere Wertegemeinschaft schafft hier einen Wandel durch größtmögliche Annäherung. Ich bin mir sicher, dass sich schon ab Freitag kein einziger Türke mehr bei uns um Asyl bewerben muss - selbst wenn Präsident Erdogan bis dahin zu Massenhinrichtungen und öffentlichen Auspeitschungen übergegangen sein sollte. Seine Gegner sind dann nämlich Unionsbürger. Sie kommen also nicht mehr als politische Flüchtlinge zu uns, sondern im Rahmen der europäischen Freizügigkeit."

Zum Abschied lüftete Frau Merkel ihr fesches Tirolerhütchen und schlug ihrem Gatten schwungvoll, aber zärtlich, mit dem Wanderstock aufs Hinterhaupt: "Komm, Joachim, jetzt kümmere dich mal um meine Menschenrechte und nimm mich endlich Huckepack."



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.