CIA-Chef über Pariser Attentat Snowden ist schuld!

Edward Snowden ist schuld am Pariser Attentat. Dies gab CIA-Chef John Brennan jetzt bekannt.


Vor den Snowden-Enthüllungen vertrauten viele Terroristen ihre finsteren Pläne diesem Mann an: CIA-Chef John Brennan
AFP

Vor den Snowden-Enthüllungen vertrauten viele Terroristen ihre finsteren Pläne diesem Mann an: CIA-Chef John Brennan

Ohne die Enthüllungen des Wistleblowers hätte die CIA den Anschlag verhindert. Wie das? SPAM bohrte nach:

"Nun, in der guten alten Zeit vor Snowden", so Brennan im Privatgespräch mit SPAM, "wurden ja alle geplanten Terroraktionen vorschriftsgemäß beim internationalen Terrorkoordinationsamt von ihren Rädelsführern angemeldet, um sie dort genehmigen zu lassen. Damals wusste natürlich keiner von denen: Die Ausgangstür von diesem Amt führte direkt zur CIA", erinnert sich Brennan wehmütig lachend.

Die auf den Anmeldeformularen eingetragenen Mittäter seien dann einfach einer nach dem anderen angerufen und ins Amt bestellt worden - unter dem Vorwand, noch ein paar Verständnisfragen zu ihrem Terrorplan zu haben. "Heute riechen die den Braten, da kommt fast keiner mehr - dank Snowden", erklärt Brennan mit finsterer Miene.

Kaum noch Zulauf fänden auch die CIA-Video- und Waffenworkshops für Terroristen. "Und das obwohl jeder Teilnehmer von uns als kleines Dankeschön ein Fair-Trade-T-Shirt mit dem Aufdruck 'Ich plane ein Attentat' bekommt." In der Vergangenheit sei das eine geniale Methode gewesen, befreundeten Geheimdienstler im Ausland eine versteckte Botschaft über den T-Shirt-Träger zukommen zu lassen. Das alles funktioniere nun nicht mehr, so Brennan verbittert.

Natürlich, so gibt der gebeutelte Chef zu, habe es auch vor Snowden ein paar Attentate gegeben, an die er sich vage erinnere, aber halt nur von den ganz bösen Terroristen, die "ganz extrem gegen unsere Meldevorschriften verstießen oder deren T-Shirts gerade in der Wäsche waren".

Aber das wirklich Tragische, so Brennan weiter, sei ja, dass "wir von der CIA exakt am Tag der ersten Snowden-Enthüllung endlich alle nur denkbaren Terroristen auf Linie gebracht hatten." Das müsse man sich mal vorstellen: Eine Welt ohne Attentate! Sie wäre möglich gewesen. Wenn nur dieser Snowden nicht quergeschossen hätte.



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.