Sonderregelungen für Briten Die Opt-Out-Union lebt!

EU-Länder in Ekstase: Aus Solidarität mit den Briten wollen sie ebenfalls nationale Sonderregelungen vereinbaren.


Haben soeben die OU erfunden: EU-Kommissionspräsident Juncker und der britische Rechtspopulist Nigel Farage
REUTERS

Haben soeben die OU erfunden: EU-Kommissionspräsident Juncker und der britische Rechtspopulist Nigel Farage

EU-Präsident Donald Tusk konnte es heute morgen immer noch nicht fassen: "Eigentlich wollten wir ja nur den Briten ihre Mitgliedschaft in der EU ein bisschen versüßen", so Tusk. Und jetzt das: "Ganz zufällig haben wir unseren wahren gemeinsamen europäischen Grundwert gefunden. Er heißt: Opt-Out", japste Tusk auf einem spontan einberufenen EU-Sondergipfel.

Schluss mit den endlosen, quälenden Nachtsitzungen. "Wer bei einer neuen EU-Regelung nicht mitmachen will, hebt einfach die Hand und sagt laut und deutlich: Opt out! Geht auch über Skype. Und dann macht er halt nicht mit!", rief Tusk in den aufbrausenden Applaus hinein. Der Rest seiner Ansprache ging in wilden Ankündigungen unter: Großbritannien will den Eurotunnel zuschütten, Schweden die Brücke nach Dänemark sprengen, Polen will Medien und Klimaschutz verbieten, Ungarn die Einwanderung nur für Ungarn genehmigen, Griechenland überlegt, Blümchen auf Zigarettenschachteln zu pappen, Deutschland wird wohl eine Generalamnestie für deutsche Auspuffe einführen.

"Für bestehende Regelungen", trompetete Tusk schließlich weiter, "gilt Folgendes: Erst auf das EU-Strafverfahren warten, dann opt-outen. Also im Grunde so ähnlich wie bislang auch schon." Nur dass jetzt eben zeitraubende Verhandlungen wegfielen.

Die EU werde zeitnah in Opt-Out-Union (OU) umbenannt. "Da werden – wie es sich für eine gute Opt-Out-Union gehört – natürlich nicht alle mitmachen." Aber: Ob EU-Land, OU-Land oder Freistaat Bayern, alle Länder würden gleichbehandelt, egal wie sie heißen. "Die Gefahr einer Kettenreaktion durch Austritte oder Austrittsdrohungen ist jedenfalls endgültig gebannt!", so Tusk. Die Jubelfeiern dauern an.



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.