Große Preisfrage EU am Ende oder am Anfang?

Am Donnerstag ist wieder mal EU-Gipfel. Ist es dieses Mal der letzte?


Schießende Hecke: Dieses ältere Modell wird noch von Hand betrieben (siehe oben links)
DPA

Schießende Hecke: Dieses ältere Modell wird noch von Hand betrieben (siehe oben links)

Millionen EU-SPAM-Leser fragten uns das. Nun, in der Tat: Nie war die Lage dramatischer. Und dennoch oder gerade deshalb: Nie wird die EU glanzvoller, großartiger und geeinter aus einem Gipfel hervorgehen. Wie das? Ein attraktives Begleitprogramm macht es möglich.

16 Uhr: Eintreffen der EU-Mitglieder / Umarmungen

Rechts und links des VIP-Eingangs präsentiert der Industrieverband Gartenzäune & Co sein neuestes High-Tech-Produkt, eine selbstschießende Heckenbepflanzung.

17 Uhr: Kleines Themenmeeting "In Vielfalt (fast alle) geeint!"

17.30 Uhr: Fotoshooting

Im Hintergrund stellt der Dachverband Sonnen- und Sichtschutz seine neueste Kreation aus dekorativem Hartstahl für ungewöhnlich lichtscheue und große Menschen (bis ca. 10 Meter) vor.

17: 45 Uhr: Erste Arbeitssitzung zum Thema "Liebe Briten, bleibt doch bei uns!"

In den Pausen: Verschiedene Impulsreferate zum Thema "Die Grenze als Ort der Geselligkeit - im Wandel der Zeit", "Die gute alte Tradition des Gartenzaungesprächs - ohne Grenzzaun gar nicht möglich", "Wer Grenzen überwinden will, muss erst mal Grenzen schaffen."

20 Uhr: Arbeitsessen zum Thema "Wer Flüchtlinge aufnehmen kann, bitte melden"

Serviert wird das Menü von erstklassigen Oberkellner-Drohnen, die den Wein sogar vom Nebenraum aus exakt in die Weingläser spritzen können (Vorführung gegen 20.30 Uhr).

Anschließend Pressekonferenz zu den Themen "Europa gerettet", evtl. "Deutschland wegen ständiger Besserwisserei rausgeschmissen", "EU-Länder - jetzt neu mit dekorativen Rändern"



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.