Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.
 

Malediven auf der Tourismusbörse

Die neuen Reiseprospekte sind da!

Touristen sollen nicht nur am Strand liegen, fordert der oppositionelle Ex-Außenminister des korrupten Reiselands, das offizieller Partner der Tourismusbörse ITB ist.

Urlauberin, über zerstörte Demokratie nachdenkend. Zur Großansicht
AFP

Urlauberin, über zerstörte Demokratie nachdenkend.

"Wir wollen, dass noch mehr Besucher kommen, aber dass sie nicht nur am Strand liegen, sondern hinter die schöne Fassade schauen und sehen, wie unsere Demokratie zerstört wurde", erklärte Ex-Minister Ahmed Naseem am Montag in Berlin. Froh über den unerwarteten Zuspruch hat die Berliner Tourismusbörse ITB sogleich ein paar Werber beauftragt, ein entsprechendes Urlaubsangebot zu entwickeln. SPAM präsentiert hier Auszüge aus den vorläufigen Druckvorlagen:

Jetzt neu! Der Social-Plus-Urlaub

Da die atemberaubenden Luxusresorts der Malediven auf sagenhaft schönen, aber unbewohnten Inseln erbaut sind, ist es gar nicht so leicht, hinter die fantastisch märchenhafte Fassade zu schauen. Um dies interessierten Gästen dennoch zu ermöglichen, werden die äußerst luxuriösen Unterkünfte nun um entsprechende Themen und Konzepte erweitert. Denn: Wer erst sieht, welche Sorgen die maledivischen Einwohner haben, wird seine eigenen Alltagssorgen noch schneller vergessen können. Private Butler können jetzt neu auf Wunsch auch aus verfolgten oppositionellen Familien gebucht werden. Während Ihres gesamten Urlaubs lassen diese Ihnen nicht nur die obligatorische VIP-Behandlung zukommen, sondern Sie erfahren aus erster Hand die aktuellen rechtswidrigen Verhaftungen (solange die Butler noch nicht selbst betroffen sind), viele andere Menschenrechtsverletzungen und bei Interesse auch, wie die Ausbreitung des islamischen Fundamentalismus voranschreitet.

Als besonderes Highlight gilt schon jetzt die Demokratie-Gedenk-Ganzkörper-Massage mit heißen Steinen, auf denen die Namen inhaftierter Oppositioneller mit biologisch nachhaltigen Naturfarben von Hand aufgepinselt sind und sich während der Massage durch die Hitze verflüssigen und auf Ihren Körper tropfen.

So verbinden Sie soziales Engagement mit dem Angenehmen auf höchstem Niveau.

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Facebook
Ihr SPAM

Nutzen Sie SPAM auch mit Hilfe folgender Dienste, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind:

RSS


Anzeige


Spam an Spam
Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften
Impressum