DIESE WOCHE
Ausgabe 48/2014
ARTURAS MOROZOVAS / ARTURAS MOROZOVAS/EST&OST?

Was ist der digitale SPIEGEL?

Wie kann ich den digitalen SPIEGEL lesen?

Was kostet das?

Warum brauche ich eine SPIEGEL-ID?

Sie können damit:

Folgen Sie dem SPIEGEL




BERNHARD RIEDMANN / DER SPIEGEL?

Auf großer Fahrt ins Gestern

Sie hieß „Stock­holm“, „Völ­ker­freund­schaft“, „Ita­lia“. Un­ter DDR-Flag­ge durch­brach sie die Kuba-Blo­cka­de, sie ver­senk­te die „An­drea Do­ria“ im At­lan­tik - und be­fährt seit 70 Jah­ren als stol­zes Kreuz­fahrt­schiff die Mee­re. „Azo­res“ heißt sie heu­te, und wer mit ihr auf Rei­sen geht, be­kommt zwar kein Captain's Din­ner mehr, aber ein Ge­fühl für den Gang der Ge­schich­te.

ALEX KRAUS/LAIF

Knechtschaft im 21. Jahrhundert

Seit 2008 hat sich in Deutsch­land die Zahl der Be­schäf­tig­ten im un­ters­ten Lohn­seg­ment dras­tisch er­höht. 1,7 Mil­lio­nen Men­schen ar­bei­ten für we­ni­ger als fünf Euro pro Stun­de. Skru­pel­lo­se Ar­beit­ge­ber set­zen auf die Hun­ger­löh­ne - und kön­nen auch den Min­dest­lohn pro­blem­los um­ge­hen.

THOMAS KERN / DER SPIEGEL

Nawal Soufi,

Flücht­lings­hel­fe­rin in Ita­li­en, hat sich der Sa­che der Sy­rer ver­schrie­ben. Die 26-jäh­ri­ge Stu­den­tin kämpft ge­gen die Men­schen­händ­ler, die das mil­li­ar­den­schwe­re Flucht­hil­fe-Busi­ness steu­ern.

KLAUS FREVERT/BOXFOTOGRAF.DE

Der Preis eines Traums

Der Stutt­gar­ter Alex­an­der Men­gis woll­te un­be­dingt Pro­fi­bo­xer wer­den, reich und be­rühmt. Bei sei­nem fünf­ten Kampf, im Mai 2013, ging er schwer k.o. Heu­te ist Men­gis ein Pfle­ge­fall. Sei­ne Ge­schich­te zeigt, wie gna­den­los es dort zu­geht, wo jun­ge Män­ner für eine Hand­voll Euro al­les ris­kie­ren.

CHRIS BUCK / DER SPIEGEL

Jonathan Franzen,

ge­fei­er­ter US-Schrift­stel­ler, emp­fing in sei­ner New Yor­ker Woh­nung zum SPIE­GEL-Ge­spräch: „Durch deutsch­spra­chi­ge Au­to­ren konn­te ich erst zu dem Schrift­stel­ler wer­den, der ich bin.“

SCOTT MCDERMOTT / CORBIS OUTLINE

Mosab Hassan Yousef,

Sohn ei­nes Pa­läs­ti­nens­er­Füh­rers, ar­bei­te­te als Agent für den is­rae­li­schen Ge­heim­dienst und führ­te jah­re­lang ein Dop­pel­le­ben. Doch er sieht sich nicht als Ver­rä­ter, son­dern als Vor­kämp­fer der Ver­söh­nung.

Login für Kunden und Neu-Kunden
Inhaltsverzeichnis
Wirtschaft
Mehr Ausnahmen beim Mindestlohn? / Geflügelwirtschaft wirft Edeka und Rewe Verbrauchertäuschung vor / Athener Staatsanwaltschaft durchsucht griechischen KMW-Partner wegen Korruptionsverdachts
Konzerne: Siemens-Chef Joe Kaeser muss seine Macht mit Belegschafts- und Gewerkschaftsvertretern teilen
Handel: Wie sich ein kleiner Importeur gegen die Methoden von Amazon wehrt
Kriminalität: Betrügerbanden hacken sich in den E-Mail-Verkehr von Firmen ein
Biolebensmittel: Ein Hühnerbaron beschäftigt Ermittler und Kontrolleure
Europa: Interview mit EU-Kommissarin Margrethe Vestager über den Wettbewerb auf dem Telekommunikationsmarkt
Arbeitsmarkt: Wie die Beschäftigung von Hungerlöhnern die deutsche Wirtschaft stützt
Nahrungsmittel: Ölpanscher und Betrüger profitieren von der schlechten Olivenernte in Italien
Impressum
Impressum
Ganzes Inhaltsverzeichnis anzeigen ▼