30.09.2013

RandnotizenBücher wegwerfen

DARF MAN DAS?
Knapp 80000 Bücher kamen 2012 in Deutschland neu auf den Markt. 144 Euro gibt jeder Deutsche im Jahresdurchschnitt für Bücher aus, das entspricht etwa 7 Hardcovern oder 14 Taschenbüchern. Womit das Problem klar ist: Irgendwann ist das Regal voll, wohin also mit den besten Neuerscheinungen des Herbstes? Oder mit den Büchern, die es zu Weihnachten, zum Geburtstag, als Gastgeschenk gibt? Selbst jene Glücklichen, die in Altbauwohnungen mit überhohen Decken wohnen, finden eines Tages für kein Buch mehr Platz, weder quer noch in zweiter Reihe. Dann ist die Zeit der Trennung gekommen, und in dieser liegt auch die Chance für einen Neuanfang.
Zum Beispiel könnte man die eigene Bibliothek kuratieren und als Showroom benutzen für die Selbstdarstellung als Feingeist, als Bildungsbürger oder als Eingeweihter, der schon das Frühwerk von demnächst berühmten Autoren gelesen hat. Damit ist die eine Hälfte der Frage geklärt, nämlich, welche Bücher bleiben dürfen. Wohin aber mit den aussortierten Werken? Natürlich kann man sie für immer an Freunde ausleihen, ins Antiquariat geben, bei Ebay anbieten, in die Regale von Linienbussen stellen, an die Stadtbücherei verschenken. Und das sollte man auch tun - wenn die Bücher gut sind. Für alle anderen gilt: ab in den Müll oder, nachhaltiger, ins Altpapier. Schlechte Bücher sind kein Kulturgut, dagegen spricht schon der zweite Wortteil "gut", da hilft auch kein wichtigtuerischer Leineneinband. Die Entscheidung für gut oder schlecht ist natürlich radikal subjektiv, aber das ist nun mal das Wesen der Kultur. Das Bücherwegwerfen ist eine pathetische, aber leider aussterbende Geste. Für E-Books wird es im E-Regal immer genug Platz geben.
Von Marianne Wellershoff

KulturSPIEGEL 10/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


KulturSPIEGEL 10/2013
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Mein Leben unter WasserFaszination Tauchen: Auge in Auge mit Hai, Buckelwal und Co.
  • Frankreich: Erneut Krawalle bei "Gelbwesten"-Protest
  • Rekord-Treffen: Alles voller Schlümpfe!
  • Vor NBA-All-Star-Game: Diallo krönt sich zum Dunk-Champion