31.03.2014

Lumumba trinken

Der Negerkuss, der Mohr im Hemd, das Zigeunerschnitzel: So lecker sie sein mögen, so geschmacklos erscheinen uns heute ihre Namen. Ein anständiger Mensch nimmt sie nicht mehr in den Mund. Und den Lumumba?
Lumumba, das weiß jeder Schluckspecht, heißt ein Cocktail aus heißem oder kaltem Kakao, einem kräftigen Schuss Rum und etwas Schlagsahne.
Lumumba, das wissen nur noch Bildungseulen, hieß auch der erste Ministerpräsident des unabhängigen Kongo, ein marxistisch angehauchter Vorkämpfer des afrikanischen Antiimperialismus, der 1961 mit Wissen des belgischen Königs und westlicher Geheimdienste ermordet wurde.
Nach Patrice Lumumba ist der Lumumba benannt. Das ist gewiss. Ungewiss ist, warum er nach ihm benannt ist. Weil der Drink tiefbraun ist? Oder weil der Drink rotzbesoffen macht (Lumumba heißt übersetzt "aufrührerische Massen")? Oder weil Kakao und Zuckerrohr, aus dem Rum gemacht wird, klassische Kolonialwaren sind? Ungewiss ist zudem, wer dem Drink den Namen mit welcher Absicht verpasst hat. Waren es neokolonialistische Konservative in Belgien, für die Lumumba eine Hassfigur war und die ihn verspotten wollten? Oder waren es antiimperialistische Linke, für die Lumumba ein Held war und die ihm huldigen wollten?
Wer mit Barkeepern guter Bars spricht, hört mal diese und mal jene Version, immer aber hört er diesen Satz: Den Lumumba bestellt kein Mensch mehr. Was nicht daran liege, dass die Menschen den Namen inzwischen geschmacklos fänden - sondern den Drink selbst. "Groß, süß, pappig und nach dem ersten Schluck Diabetiker: Das war einmal", sagt Uwe Voigt, Gründer und Inhaber der ältesten deutschen Barschule in Rostock. Angeboten werde der Lumumba vor allem noch auf Volksfesten und Weihnachtsmärkten, zubereitet aus billigsten Zutaten. Dagegen sollten aufrichtige Antirassisten vielleicht mal etwas unternehmen: Der Freiheitskämpfer Lumumba hat als Hommage einen Drink aus Valrhona-Schokolade verdient, vermischt mit Ron Zacapa Centenario XO.
In Nordfriesland heißt heißer Kakao mit Rum übrigens Tote Tante. Alice Schwarzer, übernehmen Sie.
Von Tobias Becker

KulturSPIEGEL 4/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


KulturSPIEGEL 4/2014
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Star-Doubles: Helene und Robbie sind ein Paar
  • Einmalige Aufnahmen: Berghütte in den Alpen komplett schneebedeckt
  • Rot und groß: So sah der Superblutmond aus
  • Seemann mit YouTube-Kanal: Mitten durch die Monsterwellen