29.01.2007

Konzerte

Berlin: Segerstams neue Symphonie. Philharmonie. 25.2., Tel. 030/ 20 29 87 11.
Kaum zu glauben, aber wahr: Der unverwüstliche Finne Leif Segerstam, 62, präsentiert seine 150. Symphonie mit dem spaßig-verrätselten Titel "Oh, five only".
Dortmund: Haselböck orgelt Liszt. Konzerthaus. 25.2., Tel. 0180/544 80 44.
Große Orgelromantik im Konzertsaal, kontrastiert mit Mozart - am 28.2. spielt Martin Haselböck übrigens in der Philharmonie Luxemburg ein ähnliches Programm.
Hamburg: Mythos Orpheus. Rolf-Liebermann-Saal. 17./18.2., Tel. 0180/ 178 79 80.
Rihm, Birtwistle, Draghi, Pauset und Campra heißen die Komponisten dieses zweitägigen Moderne-Streifzuges auf den Spuren des klassischen Mythos.
Herford: Gordon Sherwood. Marta Forum. 2.2., Tel. 05221/994 43 00.
Nach Jahren als Vagabund in aller Welt und Clochard in New York und Paris lebt der kluge Außenseiter Gordon Sherwood, 77, nun in Süddeutschland. Gleich fünf seiner Kompositionen werden an diesem Abend uraufgeführt - danach spielt Michèle Gurdal Etüden von Alexander Skrjabin.

KulturSPIEGEL 2/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


  • Trump-Drohung: "Ich wäre stolz, die Regierung lahmzulegen"
  • Eklat im britischen Parlament: Politiker entfernt royalen Zeremonienstab
  • Probleme mit der Autotür: May kommt einfach nicht raus
  • China: Kakerlakenzucht als Wirtschaftsfaktor