26.06.1997

BÜHNEN UND PREMIEREN

BERLIN
DIE TRAGÖDIE DER RÄCHER: Bei den Wiener Festwochen hat der spielverliebte Regie-Kindskopf Stefan Bachmann, der vom Sommer 1998 an das Schauspiel in Basel leiten wird, seine neueste Dramenausgrabung vorgestellt. Nun kommt das "leichengesättigte Stück Renaissance-Trash"
nach Berlin. Der Kritiker der ehrwürdigen faz war vor allem von Rhythmus und Zynismus der Inszenierung angetan. Sein Fazit: "Ich bin dafür." Gastspiel im Prater vom 17.-21.7., 24.-28.7., 31.7.-4.8., Tel. 030/247 67 72 (bis 10.7.) bzw. 030/448 58 89 (ab 11.7.). DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS: Gleich zwei Versionen des Brecht-Klassikers hat das Berliner Ensemble zum großen Brecht-Sommer eingeladen: eine französische von der Pariser Truppe "Terrain Vague" und die hochgelobte englische vom Londoner Theatre de Complicite (spiegel 17/1997).
Gastspiele am 10. und 11.7. im Berliner Ensemble (Terrain Vague) bzw. vom 16. bis 20.7. in der Arena in Treptow (Theatre de Complicite). O ALEGRIA: Die neue, perfekt gemachte Show vom Cirque du Soleil ("Saltimbanco") zieht weiter und errichtet ihr Zelt inmitten der Hauptstadt-Baukräne. 11.-27.7. tägl. außer montags auf dem Potsdamer Platz, 's
A FOREIGN AFFAIR: Ein "polyglottes, hochbegabtes Urviech zwischen Jazzklub und Klamotte - eine hinreißend schräge US-Mixtur aus Trade Herr und Ute Lemper" - so wurde in Spiegel extra (1/1997) von der Comedy-Künstlerin Gayle Tufts geschwärmt. Jetzt ist sie wieder da. Wiederaufnahme am 3.7. im Theater am Halleschen Ufer. Auch am 10., 11., 12., 17., 18., 19., 24., 25., 26.7., Tel. 030/251 09 41.
BREMEN
HEADSTATE: Nach "Trainspotting" ein weiteres Drogenstück von Irvine Welsh (spiegel extra 6/1996): vier Leute im Fixermilieu. Plötzlich ist eine von ihnen
tot, und die anderen haben ein Problem: Was tun mit der Leiche? Es inszeniert Heiko Senst.
Premiere am 4.7. im Jungen Theater. Öffentliche Proben am 1. und 3.7.; weitere Vorstellungen am 5., 6., 9.-13. so- wie 17.-20.7. V
DARMSTADT
DER IGNORANT UND DER WAHNSINNIGE
sind zwei typische Thomas-Bernhard-Figuren: Der eine ist der trunksüchtige Vater einer Operndiva, der andere, ein Arzt, ihr monologisierender Bewunderer. Gemeinsam machen sie den Festspielbetrieb zur Farce. Regie: Gerhard Willert. Premiere am 6.7. im Kleinen Haus des Staatstheaters. Voraufführung am 5.7.; weitere Vorstellungen am 8., 9., 18.7., Tel. 06151/281 12 11.
FRANKFURT/MAIN
STOMP: Winona Ryder hat sich das Spektakel angesehen, Liza Minnelli sogar zweimal, und jüngst sind die rhythmischen Magier, die aus Müll Musik machen
(Spiegel 13/1997), auch noch mit einem Auftritt bei den Wiener Festwochen kulturell geadelt worden. Jetzt sind sie noch einmal in Deutschland unterwegs. Gastspiel vom 8.-20.7. (täglich außer 14.7.) in der Alten Oper, ff
FRANKFURT/ODER
DIE STUNDE DA WIR NICHTS VONEINANDER WUSSTEN ist eine Zeit der Sprachlosigkeit: In Peter Handkes Stück laufen Menschen stumm über einen Platz, treffen sich oder laufen aneinander vorbei -und fast das ganze Schauspielensemble
des Kleist Theaters kommt dabei zum Einsatz. Regie: Michael Funke. Noch bis 6.7. täglich außer montags in der Marienkirche. Tel. 0335/414 11 41.
HAMBURG
DER HAMBURGER JEDERMANN: Zum viertenmal präsentiert Michael Batz unter freiem Himmel in der historischen Speicherstadt seine stets aktualisierte Fassung des alten Moral-Märchens. Es inszeniert, wie gewohnt, Thomas Matschoß. Premiere am 11.7. am Fleet, Ecke Auf dem Sande/Am Sandtorkai. Auch am 12., 13., 18., 19., 20., 25., 26., 27.7. so- wie 1., 2., 3., 8., 9., 10., 15., 16., 17.8., Tel. 040/34 72 31 22. FAME: Der Weg zum Ruhm führt auch ins Hamburger Schauspielhaus - das Gastspiel des Erfolgsmusicals überbrückt die Sommerpause des Theaters. Hamburger Premiere am 17.7. Voraufführungen am 15. und 16.7., weitere Vorstellungen bis 17.8. (täglich außer montags). ff
TANGO PASIÖN: Summertime, Musicaltime. Da verirrt sich sogar der Tango in den kühlen Norden - "heiß, verrucht und rhythmisch" soll es werden. Hamburger Premiere am 9.7. in der Musikhalle. Weitere Vorstellungen bis Ende Juli (täglich außer montags), ff
JENA
FINSTER, SCHILLER, FINSTER! Bevor Musiker aus aller Welt den Theatervorplatz für sechs Wochen besetzen, präsentiert sich dort zur Eröffnung der "Kulturarena" das Theaterhaus, in jüngster Zeit hochgelobt für seine kreative Energie. Ein Spektakel über Leben und Wirken Schillers; Regie: Albrecht Hirche. Am 4., 5., 6.7., Tel. 03641/58 63 20.
KÖLN
STOMP: Das famose "Rhythmical", bei dem Streichholzschachteln genauso wie Mülleimer zu Musikinstrumenten werden, ist auch beim Kölner Sommerfestival zu Gast (s. Frankfurt/Main). Vom 22.7.-10.8. in der Philharmonie, ff
KONSTANZ
KUGELN ÜBERM BROADWAY: Daß Woody Allens Zwanziger-Jahre-Film auch als Bühnenstück taugt, hat schon Sönke Wortmann in Düsseldorf bewiesen. Jetzt zeigt es Elias Perrig noch einmal am Bodensee, und die Diseuse Georgette Dee spielt darin die Rolle ihres Lebens: Helen Sinclair, eine alternde Diva, die gern und tief ins Glas schaut. Noch am 25.6. sowie 2.-6., 8., 9., 11., 12., 15., 17., 18., 19.7. im Stadttheater, Tel. 07531/130 00.
STUTTGART
MEDEA: Andere Staatstheater sind längst im Musicalfieber oder im Sommerschlaf, das aufgeweckte Schauspiel von Friedrich Schirmer bringt noch zwei Neuinszenierungen heraus: zuerst Euripides' Tragödie, inszeniert von Hans-Ulrich Becker. Premiere am 12.7. im Kleinen Haus des Staatstheaters. Auch am 15., 19., 29.7., Tel. 0711/20 20 90. Und eine Woche später folgt DER TOTMACHER: Christian Pade, der als Regieassistent an den Münchner Kammerspielen begann, adaptiert den Filmerfolg von Romuald Karmakar und
Michael Farin für die Bühne. In der Rolle von Götz George: Peter Loth. Premiere am 19.7. im Theater im Depot. Auch 22. und 23.7., Tel. 0711/20 20 90.
WIEN
DAS AUSGESTOPFTE REH: Die Wiener Festwochen gehen zu Ende, aber unbeirrt behält Theaterchef Hans Gratzer das neue komisch-melancholische Gesangsstück vom "Keinakter"-Spezialisten Ruedi Häusermann (den manche schon für den neuen Marthaler halten) auf dem Spielplan. Noch 24.-28.6., 1.-5. und 8.-12.7. im Schauspielhaus, Tel. 0043/1/317 01 01.
WITTENBERG
LUTHER RUFEN '97 - FREUND MELANCH-THON: Im vergangenen Jahr war Luther 450 Jahre tot, in diesem Jahr hat sein Reformator-Partner Philipp Melanchthon 500. Geburtstag. Ihm zu Ehren hat Harald Mueller ("Totenfloß") seinen Text von 1996 fortgeschrieben. Peter Ries inszeniert wieder an Originalschauplätzen - ein Spektakel mit Anspruch, nicht nur für amerikanische Touristen. Uraufführung am 12.7. im Hof des Lutherhauses. Auch am 13., 18., 19., 25., 26.7.; weitere Termine im August. Tel. 03491/49 66 10.

KulturSPIEGEL 7/1997
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


KulturSPIEGEL 7/1997
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Video 03:17

Prototyp aus dem 3D-Drucker Aus diesem Reifen ist die Luft raus

  • Video "Trump-Putin-Gipfel: Maximale Unberechenbarkeit" Video 03:18
    Trump-Putin-Gipfel: "Maximale Unberechenbarkeit"
  • Video "Gerettete Jungs in Thailand: Was ich als erstes essen möchte..." Video 01:08
    Gerettete Jungs in Thailand: "Was ich als erstes essen möchte..."
  • Video "Cheetah 3: Blinder Roboter mit viel Gefühl" Video 01:17
    "Cheetah 3": Blinder Roboter mit viel Gefühl
  • Video "Zagreb feiert trotz Niederlage: Die Menschen sind stolz auf ihre Mannschaft" Video 01:17
    Zagreb feiert trotz Niederlage: "Die Menschen sind stolz auf ihre Mannschaft"
  • Video "Kroatischer Fußball: Du bist entweder Held oder Verräter" Video 05:57
    Kroatischer Fußball: "Du bist entweder Held oder Verräter"
  • Video "Trump in Großbritannien: Die Queen und der Fauxpas-König" Video 02:00
    Trump in Großbritannien: Die Queen und der Fauxpas-König
  • Video "Faszinierende Aufnahme: Video zeigt brodelnden Vulkankrater" Video 00:53
    Faszinierende Aufnahme: Video zeigt brodelnden Vulkankrater
  • Video "Tauben-Drohne: China testet neue Überwachungstechnologie" Video 00:45
    Tauben-Drohne: China testet neue Überwachungstechnologie
  • Video "Webvideos der Woche: Das muss er doch sehen..." Video 03:18
    Webvideos der Woche: Das muss er doch sehen...
  • Video "Zug vs. Lkw: Erst liegengeblieben, dann weggeschoben" Video 00:34
    Zug vs. Lkw: Erst liegengeblieben, dann weggeschoben
  • Video "Kosmische Strahlung: Forscher entdecken Quelle von Geisterteilchen" Video 01:26
    Kosmische Strahlung: Forscher entdecken Quelle von Geisterteilchen
  • Video "Trump hält Hand von May: Er hat es wieder getan" Video 00:46
    Trump hält Hand von May: Er hat es wieder getan
  • Video "Filmstarts im Video: Stürmische Romanze" Video 06:50
    Filmstarts im Video: Stürmische Romanze
  • Video "Flucht geglückt: Robbe flieht vor Orcas auf Anglerboot" Video 01:25
    Flucht geglückt: Robbe flieht vor Orcas auf Anglerboot
  • Video "Angelique Kerber über Serena Williams: Sie pusht dich bis an deine Grenzen" Video 01:03
    Angelique Kerber über Serena Williams: "Sie pusht dich bis an deine Grenzen"
  • Video "Prototyp aus dem 3D-Drucker: Aus diesem Reifen ist die Luft raus" Video 03:17
    Prototyp aus dem 3D-Drucker: Aus diesem Reifen ist die Luft raus