26.03.2012

Neue Bücher

Stefan Merrill Block: „Aufziehendes Gewitter“.
Aus dem Englischen von Dirk van Gunsteren. Piper; 384 Seiten; 19,99 Euro
Dieser Roman hat, wie seine Protagonisten, eine gespaltene Persönlichkeit: Er lässt den Leser in seiner Zuneigung ständig zwischen zwei Figuren hin und her schwanken. Im einen Moment fühlt man mit Katharine, Mutter dreier Töchter, die lange Zeit versucht, die Eskapaden ihres manisch-depressiven Mannes zu überspielen. Erst als dieser sich an einer Landstraße vor Vorbeifahrenden entblößt, weist sie ihn in die Psychiatrie ein - geplagt von Gewissensbissen. Und im nächsten Augenblick verbrüdert man sich mit Frederick: Abgesondert von seiner Familie, dämmert er tablettenbetäubt vor sich hin. Was ist "normal", was "psychisch krank"? Entlang dieser gesellschaftlichen Grenze erzählt Stefan Merrill Block, 29, eine leidvolle Liebesgeschichte. Inspiriert wurde er zu diesem großartigen Buch durch seine Großeltern.
Andrea Bajani: „Liebe und andere Versprechen“.
Aus dem Italienischen von Pieke Biermann. dtv; 340 Seiten; 14,90 Euro.
Schon im ersten Kapitel erzählt Andrea Bajani vom Scheitern einer Beziehung. Nur fünf Seiten benötigt er, um den Verlauf jener jungen Liebe zu skizzieren: das Einrichten der gemeinsamen Wohnung, das stärker werdende Wir-Gefühl, der unerfüllte Kinderwunsch, an dem die Zärtlichkeit zerbricht. Sein Roman ist ein melancholisches Werk: bewegend, eindringlich, doch niemals rührselig. Eine Geschichte über Verluste sowie den Versuch, die verlorene Zeit zurückzuholen. Und über das Leid, das nie allein kommt: Gerade hat sich Pietro von Sara getrennt, da erfährt er vom Tod seines Großvaters Mario. 15 Jahre lang herrschte Funkstille zwischen ihnen. Mario, der während des Kriegs in russischer Gefangenschaft war, lebte in einer psychiatrischen Anstalt. Nun macht sich sein Enkel auf Spurensuche - bis nach Russland und in das Jahr 1943.
Husch Josten: „Das Glück von Frau Pfeiffer“.
Berlin University Press; 212 Seiten; 19,90 Euro.
Lee hat sich zur Aufgabe gemacht, das erste, wahre Telefonbuch der Welt zu schreiben: ein Textmosaik aus all den leeren Phrasen, die die Menschen auf der Straße in ihre Mobiltelefone sprechen. Lee hört diese Telefonate mit und notiert alles, seit sie eines Tages einen Radiobeitrag voll furchtbarer Floskeln gehört hat. Lee hasst Allgemeinplätze und müsste deshalb - das trifft sich gut - das Buch, in dem sie selbst Protagonistin ist, lieben. "Das Glück von Frau Pfeiffer" heißt dieses Buch, geschrieben hat es Husch Josten. Und Figuren und Plot sind genau jenes kleine bisschen sonderbar genug, das etwas besonders macht, ohne dass es nervt. Durch eines der Telefonate erfährt Lee von der fast 100-jährigen Frau Pfeiffer und landet schließlich mit ihr in Frankreich. Das Glück von Frau Pfeiffer ist nämlich in erster Linie ein sehr großes Glück für den Leser.
Tor Ulven: „Dunkelheit am Ende des Tunnels“.
Aus dem Norwegischen von Bernhard Strobel. Droschl; 136 Seiten; 19 Euro.
Es ist unmöglich, dieses Buch nicht von seinem Ende her zu lesen: Der Norweger Tor Ulven nahm sich 1995 im Alter von 41 Jahren das Leben; ein Jahr zuvor war "Dunkelheit am Ende des Tunnels" erschienen, seine letzte Veröffentlichung. Das Buch birgt kurze, abgründige Prosatexte, die man kaum "Geschichten" nennen mag, ohne einen Anfang und ohne ein Ende. Zumeist spricht oder denkt ein einsamer Beobachter und Erinnerer. Er zoomt sich an den Mikrokosmos der eigenen Vergangenheit heran, in dem das Detail einen ebensolchen Stellenwert hat wie das Große und Ganze. Oder er steht nachts schlaflos am Fenster und blickt in die Bar gegenüber, wo die anderen Schlaflosen sitzen. Es gilt, Ulvens ungemein verdichtete Wahrnehmungssplitter langsam und genau zu lesen. Erst dann entwickeln sie ihren düsteren Sog.
Von Johan Dehoust Simon Broll Maren Keller Christoph Schröder

KulturSPIEGEL 4/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


KulturSPIEGEL 4/2012
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Video 03:03

Nächster Sieg für City Sané und Gündogan glänzen gegen Tottenham

  • Video "Webvideos der Woche: Ihr Gepäck finden Sie am Lost & Found-Schalter..." Video 02:55
    Webvideos der Woche: Ihr Gepäck finden Sie am Lost & Found-Schalter...
  • Video "Torkeln am Bahnsteig: Bahn warnt Festtagstrinker mit Unfall-Videos" Video 01:10
    Torkeln am Bahnsteig: Bahn warnt Festtagstrinker mit Unfall-Videos
  • Video "Videoanalyse zum Parteitag: Die CSU ist in einem desolaten Zustand" Video 03:39
    Videoanalyse zum Parteitag: "Die CSU ist in einem desolaten Zustand"
  • Video "Zwei Reporter in Burma verhaftet: Das letzte Wort hat immer noch das Militär" Video 02:37
    Zwei Reporter in Burma verhaftet: Das letzte Wort hat immer noch das Militär
  • Video "E-Sport an der Universität: Der Weg zum Diplom-Zocker" Video 02:14
    E-Sport an der Universität: Der Weg zum Diplom-Zocker
  • Video "CSU-Parteitag: Zum Streiten machen wir die Haustüre zu" Video 02:25
    CSU-Parteitag: "Zum Streiten machen wir die Haustüre zu"
  • Video "Neue Jupiter-Animation: Sturzflug in den Großen roten Fleck" Video 01:17
    Neue Jupiter-Animation: Sturzflug in den "Großen roten Fleck"
  • Video "Officer down: Britische Polizei lacht über ausgerutschten Kollegen" Video 01:04
    "Officer down": Britische Polizei lacht über ausgerutschten Kollegen
  • Video "Abschied mit Tränen: Wolfgang Kubickis letzter Auftritt im Landtag" Video 02:00
    Abschied mit Tränen: Wolfgang Kubickis letzter Auftritt im Landtag
  • Video "Ex-SPD-Chef Kurt Beck über GroKo-Gespräche: Der gleiche Mist wie bei Jamaika" Video 02:12
    Ex-SPD-Chef Kurt Beck über GroKo-Gespräche: "Der gleiche Mist wie bei Jamaika"
  • Video "Star Wars am Wohnhaus: So haben Sie Darth Vader noch nie erlebt" Video 01:26
    Star Wars am Wohnhaus: So haben Sie Darth Vader noch nie erlebt
  • Video "Waffenschau in Washington: USA präsentieren Beweise für Irans Einmischung im Jemen" Video 00:56
    Waffenschau in Washington: USA präsentieren Beweise für Irans Einmischung im Jemen
  • Video "Bei Schnee auf die Rennstrecke: Weißes Rauschen" Video 00:55
    Bei Schnee auf die Rennstrecke: Weißes Rauschen
  • Video "Roy Moore erkennt Wahlergebnis nicht an: Der Kampf geht weiter" Video 02:13
    Roy Moore erkennt Wahlergebnis nicht an: "Der Kampf geht weiter"
  • Video "Nächster Sieg für City: Sané und Gündogan glänzen gegen Tottenham" Video 03:03
    Nächster Sieg für City: Sané und Gündogan glänzen gegen Tottenham