31.03.1997

Sibylle Berg

Lauter Katastrophengeschichten erzählt die Autorin in ihrem Debüt. Und was könnte komischer sein als das Unglück?
Über das Glück kann man nicht schreiben, denn an Glück, sagte einst Stendhal, kann man sich nicht erinnern. Oder, so heißt das bei Adorno, Hoffnung ist am ehesten bei den Trostlosen. Und so ist der Titel so eines schmalen, kleinen Buchs - "Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot" - dann schon beinahe ein Versprechen. Und sogar eines, das gehalten wird, weil das Buch von nichts erzählt als von gebrochenen Versprechen, das Leben ist ja nichts anderes, eine Aneinanderreihung von Katastrophen und deshalb manchmal ungeheuer lustig.
Die Personen in diesem Buch sind auf der Suche, doch wonach sie suchen, wissen sie nicht genau zu sagen. Beispielsweise Vera, die an ihrem Geburtstag Kaffee trinkt, ganz allein, und denkt, daß das Leben wie eine Autofahrt ist, "am Ende eine Mauer, auf die das Auto auftreffen wird. Und links und rechts nur bekannte Gebiete". Oder Helge, der Barpianist (und mit Vera verheiratet), der irgendwann in Venedig sitzt und in den Himmel schaut: "Die Realität wurde hergestellt von einem Tapetenhersteller, der über der Welt steht." Am Ende landet Helge in den Armen eines jungen Italieners und später in einem Kanal. Oder Nora, magerkrank und liebessüchtig, die mit jedem schläft, der sie will, und irgendwie trifft sie die Liebe in Gestalt von Tom, oder sie sind beide zur Liebe entschlossen, und auch das kann ja nicht gutgehen. Und Bettina, die stets sucht nach dem einen, welcher der Richtige wäre, sie findet ihn sogar, aber dann ist sie für ihn nicht richtig, also wird er (ganz wörtlich) in die Wüste geschickt.
All diese Geschichten, manchmal mehr Slapstick, manchmal Groteske und ganz kalt und präzise erzählt, laufen mit einer unaufhaltsamen Mechanik ab, das ist die große Qualität dieses Debüts, da wird nicht rumgejammert und schon gar nicht psychologisiert. Ja, gelegentlich trauert eine der Heldinnen, daß ihre Generation ohne Glaube, Liebe, Hoffnung aufgewachsen sei, aber die Person ist eine Journalistin, und die müssen, par déformation professionnelle, nach Gründen suchen. Die Autorin ist auch gelegentlich Journalistin, schreibt u. a. eine Kolumne im zeitmagazin und stopft ansonsten Tiere aus und will sich mit dem Buch (auf dem Cover ist sie auch abgebildet) ein Haus im Tessin verdienen, so steht es im Klappentext. Ob es wahr ist oder nicht: Viel lieber will man noch mehr lesen von diesen Geschichten. Verschont wird am Ende nur eine, Vera, die trinkt Kaffee in Venedig, was besser ist als der Tod oder auch nicht. Das Leben ist eine Rutschbahn.
Annette Meyhöfer
Sibylle Berg: "Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot". Reclam Verlag, Leipzig; 184 Seiten; 16 Mark.
Von Annette Meyhöfer

KulturSPIEGEL 4/1997
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


KulturSPIEGEL 4/1997
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Video 01:35

"Viking Sky" Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera

  • Video "Viking Sky: Ich dachte, ich müsste mit meiner Mutter sterben" Video 01:52
    "Viking Sky": "Ich dachte, ich müsste mit meiner Mutter sterben"
  • Video "Wenn Haie angreifen: Rekonstruktion eines Phänomens" Video 45:07
    Wenn Haie angreifen: Rekonstruktion eines Phänomens
  • Video "Prügelei bei Motorradrennen: Kollision, Klammergriff, Faustkampf" Video 00:50
    Prügelei bei Motorradrennen: Kollision, Klammergriff, Faustkampf
  • Video "Buzzer-Beater in der NBA: Sensationswurf in letzter Sekunde" Video 00:38
    Buzzer-Beater in der NBA: Sensationswurf in letzter Sekunde
  • Video "Kreuzfahrtschiff in Seenot: Geretteter schildert Helikopter-Evakuierung" Video 02:31
    Kreuzfahrtschiff in Seenot: Geretteter schildert Helikopter-Evakuierung
  • Video "Kleinstadt in Südchina: Ein Elefant wollt' bummeln gehn..." Video 01:18
    Kleinstadt in Südchina: Ein Elefant wollt' bummeln gehn...
  • Video "Amateurvideo von der Viking Sky: Als der Sturm zuschlägt" Video 01:22
    Amateurvideo von der "Viking Sky": Als der Sturm zuschlägt
  • Video "Bizarre Formation: Pfannkucheneis auf dem Lake Michigan" Video 01:07
    Bizarre Formation: Pfannkucheneis auf dem Lake Michigan
  • Video "Flughafen Bali: Orang-Utan-Junges vor russischem Touristen gerettet" Video 01:13
    Flughafen Bali: Orang-Utan-Junges vor russischem Touristen gerettet
  • Video "Kerber-Frust in Miami: Größte Drama-Queen aller Zeiten" Video 01:49
    Kerber-Frust in Miami: "Größte Drama-Queen aller Zeiten"
  • Video "Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens" Video 03:57
    Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens
  • Video "Duisburg: Wohnblock Weißer Riese gesprengt" Video 00:59
    Duisburg: Wohnblock "Weißer Riese" gesprengt
  • Video "Rettung aus Seenot: Havarierte Viking Sky erreicht sicheren Hafen" Video 01:15
    Rettung aus Seenot: Havarierte "Viking Sky" erreicht sicheren Hafen
  • Video "Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?" Video 04:27
    Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?
  • Video "Viking Sky: Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera" Video 01:35
    "Viking Sky": Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera