30.07.2012

Neue Software

Von Görig, Carsten

So schön wie "Gravity Rush" hat lange niemand die Gesetze der Schwerkraft aufgehoben. Protagonistin Kat erkundet die im Comic-Stil gehaltene Welt und rettet Menschen vor Stürmen und Monstern. Sie muss die Gravitation manipulieren, um an Decken und Wänden entlangzulaufen. Das stellt Spieler vor anspruchsvolle Aufgaben, denn manche Orte sind nur mit gut abgemessenen Sprüngen zu erreichen. Eigentlich ein schönes Spiel für Sonys Vita-Konsole, es hat aber leider einen Fehler: Die Kämpfe gegen die tentakelartigen Monster sind hakelig und frustfördernd. So schön und elegant sich Kat durch die Welt bewegt, so störrisch wird sie in Kämpfen.

Ein Besuch beim Onkel kann aufregend werden, wenn der ein verrückter Wissenschaftler ist und an einer Maschine arbeitet, die Umgebungen manipuliert. Dieses Szenario entwirft das aus der Ego-Perspektive gesteuerte Puzzlespiel "Quantum Conundrum". So können Spieler die Zeit verlangsamen oder beschleunigen, die Welt in Plüsch verwandeln oder die Schwerkraft aufheben. Oft hilft nur eine Kombination dieser Möglichkeiten, um ein Puzzle zu lösen und weiterzukommen. Schade nur, dass die schönen Rätsel durch die frustrierende Steuerung zur Nebensache werden. Das hat Designerin Kim Swift bei ihrem Klassiker "Portal" deutlich besser gelöst.


KulturSPIEGEL 8/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

KulturSPIEGEL 8/2012
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Neue Software