29.10.2012

Ralf Husmann plant den Grünen das Programm der Bundesdelegiertenkonferenz

10 Uhr: Begrüßung der Delegierten, anschließend Gelegenheit zur Kritik an der Begrüßung in der Arbeitsgruppe "Shitstorm" in Raum 12 (Kommt zahlreich! Wir dürfen den Piraten nicht unsere Kernkompetenz Selbstzerfleischung überlassen. Für alle, die unsicher im Umgang mit den neuen Techniken sind: Im kleinen Saal erklärt Cem Özdemir Facebook. In Raum 9 kann auch analog gemeckert werden!).
10.30 Uhr: Workshop "Mauscheln", Leitung Jürgen Trittin. Begrenzte Teilnehmerzahl. Hinterzimmer.
11.30 Uhr: Erster emotionaler Ausbruch von Claudia Roth auf der großen Bühne, anschließend Kaffeepause.
12 Uhr: Diskussion "Die Partei braucht ein neues Gesicht" Boris Palmer und Winfried Kretschmann im Gespräch (In einigen Einladungen hieß dieser Punkt noch "Claudia Roth braucht ein neues Gesicht", sorry an alle, die sich darauf gefreut haben).
Ab 13 Uhr: Kinderprogramm u. a. mit Farbbeutelwerfen und dem Kanzleramt als Hüpfburg (Denkt dran, genügend kleine [!] Kinder zu besorgen! Wir wissen, dass eure Kinder alle weit über dreißig sind. Aber Kinder sind wichtig für unser Image!).
13 Uhr: Vortrag von Renate Künast "Verlieren ist das neue Siegen - Grundzüge der Berliner Schule" (Keine Diskussion!).
13.30 Uhr: Katrin Göring-Eckardt betet auf Zuruf konfessionsübergreifend für alle Religionen (außer Scientology!) in Raum 9. Anschließend Mittagessen.
14 Uhr: "Papa, kannst du die Erde retten?" Amateurtheater der Basiskandidaten für die Spitzenkandidatur. Eine bunte Folklore-Revue über die alten Zeiten, mit allen grünen Evergreens von Klima und Umwelt bis Pazifismus und Mitbestimmung.
15.30 Uhr: Zweiter emotionaler Ausbruch von Claudia Roth. Anschließend Autogrammstunde und Gelegenheit zum zollfreien Einkauf ihrer Modekollektion.
16 Uhr: Irgendeine türkische Tanzgruppe macht irgendwas zu Integration oder Ähnlichem (Genauere Angaben stehen noch nicht fest, aber ihr wisst ja Bescheid).
16.05 Uhr: Renate Künast lacht (bis circa 16.06) in Raum 12 (Keine Presse!).
17 Uhr: Kaffee und Kuchen und Tee.
17.30 Uhr: "Grau und pleite - Altersarmut in Deutschland am Beispiel von mir" Vortrag von Hans-Christian Ströbele (fünf Euro Eintritt für Mitglieder, ein Euro für Besucher).
Ab 18 Uhr: Ü-40-Party (nur bei genügend Teilnehmern, sonst Ü-50-Party). Der Vorstand spielt die Hits der siebziger und achtziger Jahre, sowie live auf der Bühne: "The Rise of Rio Reiser", Coverband aus Hannover.
Ab 21 Uhr: Katrin Göring-Eckardt dämpft feierlich die Stimmung.
22 Uhr: Letzter emotionaler Ausbruch von Claudia Roth (bis circa 22.50 Uhr), dann Feierabend.
Ralf Husmann, 48, schreibt ihn seiner Kolumne für Prominente oder politische Parteien, die einen Ghostwriter brauchen. Husmann wurde als Drehbuchautor von "Stromberg" und "Dr. Psycho" ausgezeichnet und veröffentlichte zuletzt mit Sonja Schönemann das Buch "Die Kiste der Beziehung".
Von Husmann, Ralf

KulturSPIEGEL 11/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.