26.11.2012

Neue CDs

Von Dallach, Christoph

The Beatles: "Remastered Vinyl Box Set" (Apple)

Die zwölf Original-Alben der Beatles sind so etwas wie der Heilige Gral der Popmusik. Weil CDs mittlerweile als Auslaufmodelle gelten, werden diese Heiligtümer wie "Please, Please Me" bis "Let It Be" nun komplett renoviert in einem schweren Luxuskasten auf 180 Gramm schwerem Vinyl in Stereo angeboten. Mit allen Original-Beilagen, zwei Alben mit Raritäten und einem Buch. Die Mono-Edition soll folgen.

Peter Gabriel: "So" (Real World)

Nach seinen ersten, eher experimentellen Solo-Alben, beschloss der Ex-Genesis-Sänger, sich an Pop zu versuchen. Das daraus resultierende Werk "So" mit Hits wie "Sledgehammer" und "Don't Give Up" wurde zum erfolgreichsten seiner Karriere. Jetzt wurde es aufwendig gestreckt auf vier CDs, zwei DVDs, zwei Vinyl-Platten sowie auf ein Buch. Reizvoll ist besonders die "So DNA"-CD mit Demo-Versionen.

The Jackson 5: "Come And Get It: The Rare Pearls" (Motown)

Alle postum nachgereichten Michael-Jackson-Solo-Songs waren unnötig. Aufregend dagegen ist das ungenutzte Material aus seiner Zeit mit den Jackson 5. Aus den Archiven wurden nun 32 unbekannte und tatsächlich unterhaltsame Songs geborgen und auf einem Doppel-CD-Set plus einer Vinyl-Single gesammelt. Michael-Jackson-Fans werden insbesondere bei der Ballade "Love Trip" Freudentränen kommen.

Massive Attack: "Blue Lines: 2012 Remix/Remaster" (Virgin)

Das Album "Blue Lines" gilt als erster Meilenstein des TripHop-Genres. Eine Gang lässiger Knaben aus Bristol kreuzte Anfang der neunziger Jahre gebremste Dub-, HipHop-, Soul-, Jazz- und Elektronik-Klänge mit von Shara Nelson gesungenen Hits wie "Unfinished Sympathy" und "Safe From Harm". Dass das gut 20 Jahre später immer noch faszinierend frisch klingt, belegt diese Neuauflage, die man ganz entspannt auf Vinyl genießen sollte.

The Velvet Underground: "The Velvet Underground & Nico" (Polydor)

In schöner Regelmäßigkeit wird das Debüt von Lou Reed & John Cale und ihrer Gang unter die wichtigsten Platten aller Zeiten gewählt. Diese neue Edition bietet ausuferndes, aber spannendes Bonus-Material auf sechs CDs. Insbesondere die Urversion des Albums, die sogenannten Scepter-Demos, und das restaurierte erste Nico-Solo-Album, lohnen sich. Dazu kommen Konzertaufnahmen und mehr Entdeckungen.


KulturSPIEGEL 12/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

KulturSPIEGEL 12/2012
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Neue CDs