26.11.2012

Neue Jazz-CDs

Von Hielscher, Hans

Pierrick Pédron: "Kubic's Monk"

(ACT)

Altsaxofonist Pédron muss bei seiner Hommage an die Piano-Legende Thelonious Monk ohne die typischen Akkorde des Beboppers auskommen, denn er tritt ohne Klavier an. Doch auch mit Bass und Drums erfasst er Monks Masche und pumpt junge Energie in Kompositionen des Altmeisters. Dreimal steigt Trompeter Ambrose Akinmusire ein.

Eberhard Weber: "Résumé"

(ECM)

Das soll ein einziger Musiker sein? Webers Spiel auf dem von ihm entwickelten Bass klingt durch elektronische Effekte wie ein Orchester. Das ungewöhnliche Album wurde aus Soli zusammengestellt, die Weber auf Konzerten mit Jan Garbarek zelebrierte: schwebende Melodien kombiniert mit lebhaften Rhythmen. Garbareks Saxofon ist auf drei Titeln zu hören.

Tony Bennett: "Viva Duets"

(Sony Music)

Swing Feeling offenbart der Crooner im Duett mit Christina Aguilera bei"Steppin' Out With My Baby", einem von 15 Songs mit 15 Stars mit Latin-Background. Bennett - mit perfekt funktionierender Bigband plus Streicherteppich - erinnert an Zeiten, als der Jazz dem Entertainment diente. Hut ab vor dem 86-Jährigen, der über 50 Millionen Tonträger verkaufte.

Oregon: "Family Tree"

(Cam Jazz)

Fast ein Dutzend Instrumente beherrschen die vier Mitglieder der seit gut vier Jahrzehnten bestehenden Band um den Gitarristen Ralph Towner. Oregon verbindet Jazz mit Folklore sowie westlicher und indischer Klassik zu kammermusikalischem "World Jazz". Zu den akustischen Instrumenten kommen heute elektronische Keyboards und E-Gitarre.

Hammer Klavier Trio: "Rocket in the Pocket" (J. Matthies Records)

Der aus St. Petersburg stammende Pianist Boris Nezwetajew schreibt die Musik für das Two-Sound-Trio: Jazzstücke werden in Standardbesetzung gespielt; bei Rock-Titeln wechselt Nezwetajew zu Keyboards und Philipp Steen zum E-Bass. Das US-Online-Magazin "All About Jazz" lobt das "Genre Hopping" des "Youthful Ensemble".


KulturSPIEGEL 12/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

KulturSPIEGEL 12/2012
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Neue Jazz-CDs