31.12.2012

Randnotizen

Negativ denken

DARF MAN DAS?

Von Dürr, Anke

Es gibt Leute, die bezeugen, ihre schwere Krankheit mit der Kraft ihrer positiven Gedanken besiegt zu haben. Es gibt sogar wissenschaftliche Studien dazu. Für jedes dieser Beispiele gibt es aber auch den anderen Fall, in dem der Betroffene bis zum Schluss nicht wahrhaben wollte, dass er sterben wird, und trotzdem starb. Das ist kein Thema zum Jahresbeginn?

Positiv denken ist das Mantra unserer Tage. Glaube an dich selbst, an die Zukunft, an die Liebe, an dein Karma - und schon bist du sorgenfrei, gesund, glücklich und erfolgreich. Toll!

Die erste Anzeige bei Google zu "Positiv denken" führt einen zu den Büchern von L. Ron Hubbard, dem Gründer von Scientology. Von Tom Cruise weiß man, dass Dauerlächeln einen stupiden Gesichtsausdruck macht. Nicht nur deshalb empfehlen wir: einfach mal zulassen, die schwarzen Schleier im Hirn. Verdrängen ist ungesund, das gilt auch für negative Gedanken.

Positiv denken ist oft nichts anderes als ungenaues Denken, man könnte auch sagen: Denkfaulheit. Das Weltklima zum Beispiel wird sich von den harmonischen Schwingungen, die die Jünger der "Think positive"-Bewegung aussenden, nicht beeindrucken lassen. 1972 veröffentlichte der Club of Rome ein apokalyptisches Szenario über die "Grenzen des Wachstums". Das war negatives Denken in Reinkultur und hat dem einen oder anderen seinen kindlichen (!) Optimismus genommen. Aber ohne die düsteren Prognosen dieser Herren wäre der Umweltgedanke bis heute nicht in unserer Gesellschaft verankert, wenigstens als Gedanke.

Pessimistisch zu sein ist aus der Mode gekommen. 2013 ist das richtige Jahr, um das zu ändern. Nur wer negativ denkt, kann sich positiv überraschen lassen.


KulturSPIEGEL 1/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

KulturSPIEGEL 1/2013
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Randnotizen:
Negativ denken