25.02.2013

Ausstellungen im März

BADEN-BADEN

Elizabeth Peyton.Staatliche Kunsthalle, 9.3.-23.6., www.kunst halle-baden-baden.de

In ihren 30 Ölbildern und Arbeiten auf Papier aus 20 Jahren porträtiert die US-Amerikanerin Rock- und Opernstars wie David Bowie, Pete Doherty oder Jessye Norman in dem Augenblick, in dem die Musiker vor ihr Publikum treten.

BERLIN

K. H. Hödicke. Malerei, Skulptur, Film.Berlinische Galerie. Bis 27.5., www.berlinischegalerie.de

Berlin hat K. H. Hödicke geprägt, seit er 1957 in die Stadt kam, und er wiederum hat die Berliner Kunstszene z.B. mit der ersten Künstlergalerie "Großgörschen 35" beeinflusst und während seiner 30-jährigen Professorenzeit an der Hochschule, wo er zum Ziehvater der "Neuen Wilden" wurde. Die Retrospektive zeigt Gemälde, Skulpturen, Objekte, Filme und Grafik.

DÜREN

Erik Schmidt. Downtown.Leopold-Hoesch-Museum. 10.3.-19.5., www.leopoldhoeschmuseum.de

Den neuen Gemälden des Berliners zu den New Yorker Camps der Occupy-Bewegung, dem Alltag israelischer Plantagenarbeiter oder den botanischen Gärten im Staat New York werden frühere Bilder zum Thema Stadt und Landschaft und Zeichnungen gegenübergestellt. Dazu Filme.

DUISBURG

Gilbert & George.Museum Küppersmühle. 20.3.-30.6., www.museum-kueppersmuehle.de

Im Mittelpunkt der rund 70 Bilder des Künstlerduos steht sein neuer Zyklus "London Pictures", in dem Gilbert & George Werbeplakate für Zeitungen benutzen, die auf brutale und extreme Geschichten aufmerksam machen. Die Künstler tauchen in den Foto-Tableaus in ihren makellosen Anzügen oder als Augenpaare im Hintergrund auf.

ESSEN

Blumenfeld Studio: Farbe, New York, 1941-1960.Museum Folkwang. 2.3.-5.5., www.museum-folk wang.de

Rund 100 restaurierte Farbaufnahmen, dazu Schwarzweiß-Vintage-Abzüge des gebürtigen Berliners, der seit 1936 in Paris lebte und dort seine ersten Porträt- und Modefotos veröffentlichte. 1941 ging Blumenfeld nach New York und hatte mit seinen avantgardistischen Kompositionen schnell Erfolg bei Mode-magazinen und in der Werbung.

HAMBURG

William S. Burroughs. Retrospektive.Deichtorhallen/Sammlung Falckenberg. 16.3.-18.8., www.sammlung-falckenberg.de

Als Autor der Beat-Generation ist Burroughs weltberühmt; dass er auch als multimedialer Künstler ein großes Werk hinterlassen hat, ist kaum bekannt. Gezeigt werden Experimente mit Tonband, Film und Fotografie, Malerei, Collagen und Gemeinschaftsarbeiten mit anderen Künstlern, dazu Porträts und Bücher.

KAISERSLAUTERN

Hans Hofmann. Magnum Opus.Museum Pfalzgalerie. 9.3.-16.6., www.mpk.de

Hans Hofmann, der in München und Paris studierte, entwickelte für seine abstrakten Bilder eigene Theorien zu Farbe und Komposition. Als er 1932 in die USA ging, gründete er in Manhattan eine Malerschule, in der er Künstler des Abstrakten Expressionismus wie Jackson Pollock, Philip Guston oder Barnett Newman maßgeblich beeinflusste. Gezeigt werden rund 30 große Gemälde.

KARLSRUHE

Leiko Ikemura - i-migration.Kunsthalle. 9.3.-16.6., www.kunsthalle-karlsruhe.de

140 neuere Skulpturen, Malerei, Aquarelle, Zeichnungen, Fotos und Videos der japanisch-schweizerischen Künstlerin, darunter der Aquarellzyklus "Artists, Popes & Terrorists" von 2008, in dem die Frage nach der politischen Dimension von Ikemuras Kunst gestellt wird.

LONDON

David Bowie is.Victoria & Albert Museum, 23.3.-28.7., www.vam.ac.uk

Seine Kunstfiguren wie z.B. Ziggy Stardust sind Legende, genau wie das androgyne Image, das sich Bowie in den Siebzigern gab. Die 300 Exponate - von handgeschriebener Lyrik über Kostüme, Album-Cover, Fotos, Filme und Bühnenbilder - zeigen den ganzen Bowie-Kosmos.

NEUSS

Pae White. In love with Tomorrow.Langen Foundation. 10.3.-7.7., www.langenfoundation.de

Pae White arbeitet zwischen bildender und angewandter Kunst und Architektur - ohne Berührungsängste. So zeigt sie Tapisserien, Mobiles und Couch-Skulpturen, aber auch Plakate und Anzeigen.

WEITERLAUFENDE AUSSTELLUNGEN

Matta.Museum Frieder Burda Baden-Baden, bis 2.6.;Kippenberger.Hamburger Bahnhof Berlin, bis 18.8.;Videonale 14.Kunstmuseum Bonn, bis 7.4.;Clegg & Guttmann.Kunstmuseum Cottbus, bis 21.4.;Die Bildhauer.K20 Düsseldorf, bis 28.7.;Die Engel von Paul Klee.Museum Folkwang Essen, bis 14.4.;Rineke Dijkstra.MMK Frankfurt/M., bis 26.5.;Yoko Ono.Schirn Frankfurt/M., bis 12.5.;Meret Oppenheim.Sprengel Museum Hannover, bis 5.5.;Thea Djordjadze.Kölnischer Kunstverein, bis 31.3.;Franz West.Museum moderner Kunst Wien, bis 26.5.


KulturSPIEGEL 3/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

KulturSPIEGEL 3/2013
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Ausstellungen im März