25.02.2013

OPERN

BADEN-BADEN

W. A. Mozart: Die Zauberflöte.Festspielhaus. Premiere am 23.3., auch 26. und 29.3.

In Robert Carsens Inszenierung spielt unter Simon Rattle eine Riege von Stars.

BERLIN

Richard Wagner: Götterdämmerung.Staatsoper im Schiller Theater. Premiere am 3.3., auch am 6., 10. und 31.3.

Philharmonie. Konzertante Auff. am 15.3.

Daniel Barenboim vollendet routiniert den Guy-Cassiers-"Ring". Marek Janowski am Pult der Philharmonie setzt aufs reine Klangerlebnis - mit Petra Lang (Brünnhilde), Lance Ryan (Siegfried), Marina Prudenskaja (Waltraute) und dem exzellenten Rundfunkchor Berlin.

BREMERHAVEN

Philip Glass: Der Untergang des Hauses Usher.Stadttheater. Premiere am 9.3., auch am 16. und 27.3.

E. A. Poes Gruselstory als Minimal-Music-Opus, dirigiert von Stephan Tetzlaff.

CHEMNITZ

Torsten Rasch: Die Herzogin von Malfi.Theater. Premiere am 23.3., auch am 28.3.

Der energiegeladene Frank Beermann glänzt mit der deutschen Erstaufführung des tragisch-blutigen Werks von 2010.

ESSEN

Richard Wagner: Parsifal.Aalto-Theater. Premiere 17.3., auch am 21., 24. und 31.3.

Stefan Soltesz dirigiert die Inszenierung des körperbewussten Joachim Schloemer.

GERA

Joseph Haydn: Die Feuersbrunst.Bühne am Park. Premiere am 30.3.

Chaos im Komödienstadl! Jens Troester dirigiert die Rekonstruktion des heiteren Singspiels mit Puppen-Aktionen.

HAMBURG

Benjamin Britten: Gloriana.Staatsoper. Premiere am 24.3., auch am 27. und 30.3.

Die Krönungsoper von 1953 erzählt von der nicht nur sympathischen Elizabeth I. und dem Earl of Essex (Robert Murray).

MANNHEIM

Richard Wagner: Götterdämmerung.Nationaltheater. Premiere am 22.3.

In Achim Freyers finalem "Ring"-Teil singt Judith Németh die Brünnhilde.

SCHWERIN

Darius Milhaud: Der arme Matrose / Christian Jost: Death Knocks.E-Werk. Premiere am 2.3., auch am 9.3.

Zwei Kammeropern um den Tod: tragisch und, nach Woody Allen, humorig.

WIEN

Ludwig van Beethoven: Fidelio.Theater an der Wien. Premiere am 17.3., auch am 19., 21., 24., 26. und 28.3.

Altmeister Nikolaus Harnoncourt dirigiert seinen Concentus Musicus, dazu u.a. Juliane Banse und Michael Schade.

FESTIVALS

Berlin: MaerzMusik.15.-24.3.

Das renommierte Festival für Aktuelles bringt allein elf Uraufführungen.

Heidelberger Frühling.16.3.-20.4.

Hier ist Klavier-Jungstar Igor Levit sogar als Liedbegleiter zu erleben (27.3.). Und am 12.4. spielt Kollege Grigori Sokolow.

Salzburg Biennale.1.-17.3.

Nach fulminanter Eröffnung mit Varèse und Antheil folgen unter dem Motto "Palimpsest" u.a. sechs Uraufführungen.

Stuttgart: Bachwoche.16.-23.3.

Gründer Helmuth Rilling verabschiedet sich mit der "Matthäuspassion" (22.3.).

Thüringer Bachwochen.22.3.-14.4.

In 49 Veranstaltungen von Arnstadt bis Wilhelmstal zeigen diesmal verstärkt junge Interpreten ihr Können.

KONZERTE

Baden-Baden: Maxim Vengerov.Festspielhaus, 25.3.

Lange musste der Geigen-Weltstar verletzt pausieren. Nun tritt er neu an, und gleich mit dem Brahms-Konzert.

Dresden: Beethovens Welt.Congress Center, 16. und 17.3.

Reinhard Goebel auf überwachsenen Klangpfaden: Neben Paul Wranitzkys "Grande symphonie" op. 36 gibt's "Follia"-Stücke von Corelli und Salieri.

Frankfurt/Main: Artemis trifft Klavierduo Tal/Groethuysen.Alte Oper, 1.3.

Dieser Abend könnte eine Sternstunde werden: Top-Quartett und Spitzenduo spielen Beethovens fast übermenschlich komplexe "Große Fuge" in zwei Versionen, dazu Mendelssohns Quartett op. 44 Nr. 1 und sein herrliches Oktett in Mischfassung.

Hamburg: Die Koroljows mit Bach, Ligeti, Kurtág u.a.Liebermann-Studio, 10.3.

Klavier-Großmeister Jewgenij Koroljow und seine Frau Ljupka Hadzigeorgieva mischen Barock und Moderne - wie immer im Dienst höherer Klangpoesie.

Wien: Händels "Arianna in Creta".Theater an der Wien, 20.3.

Konzertante Barock-Schwelgerei: Alan Curtis und sein Ensemble Il complesso barocco nehmen sich historisch akkurat der Ariadne-Vertonung von 1734 an.


KulturSPIEGEL 3/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

KulturSPIEGEL 3/2013
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen