25.02.2013

Alles wegen Hitler

Von Keller, Maren

Ned Beauman genial-lustiges Buch über einen blasierten Ignoranten.

D as Gehirn von Ned Beauman muss ein abenteurlicher Ort sein: Berge von Ideen und Brücken, die die abseitigsten Ideen verbinden. In seinem Debütroman ("Flieg, Hitler, flieg") ging es um einen Nazi-Devotionaliensammler und einen Käfer mit Hakenkreuz-Musterung. Und nun - im März - wird endlich, endlich, endlich sein zweiter Roman erscheinen: "Egon Loesers erstaunlicher Mechanismus zur augenblicklichen Beförderung eines Menschen von Ort zu Ort" ist die Geschichte des erfolglosen und blasierten Bühnenbildners Egon Loeser, und wie schon Beaumans Debüt ein großer, kluger Spaß. Loeser ist Teil der experimentellen Berliner Theaterszene der Weimarer Republik und dauerbesorgt, was seine Koksvorräte, sein Sexualleben und seinen Erfolg angeht, ein unsymphatischer Ignorant, der seine Freundin verlässt, weil sie aus dem falschen Film zitiert, die Bücherverbrennung für eine bescheuerte Kunstaktion hält und schließlich über Paris nach Los Angeles reist. Alle vermuten, Loeser habe wegen Hitler das Land verlassen. Das stimmt auch, irgendwie. Nur dass es Loeser um eine Adele Hitler geht ("Weder verwandt noch verschwägert" heißt es im Buch). Und das ist die Kunst an Beaumans Romanen: Alles ist immer ein bisschen anders, ein bisschen alberner, als es in anderen Büchern wäre. Der Brite Beauman, 27, schaffte es mit diesem Buch auf die Longlist des Man-Booker-Preises. Laut Kommentaren im Internet hatte er aber eh nie Chancen auf den Sieg - dafür sei das Buch zu lustig.

Ned Beauman: "Egon Loesers ...".

Aus dem Englischen von Robin Detje. DuMont; 452 S.; 19,99 Euro. Ab 11.3.


KulturSPIEGEL 3/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

KulturSPIEGEL 3/2013
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Alles wegen Hitler