19.04.1999

ALGERIENDer „kleine Despot“

Trotz des Eklats um die Wahl des früheren algerischen Außenministers Abdelaziz Bouteflika, 62, zum Staatspräsidenten - seine sechs Konkurrenten hatten ihre Kandidatur aus Protest gegen angeblichen Wahlschwindel zurückgezogen - beginnt der neue Staatschef seine Amtszeit mit einer diskreten politischen Aufwertung. Sowohl Washington wie auch Paris wollen engere Kontakte zu dem künftigen Machthaber des Bürgerkriegsstaates knüpfen. Der US-Geheimdienst CIA hat Präsident Clinton bereits ein Ende der von Washington verfügten Isolierung des Militärregimes empfohlen. Begründung: Die mörderischen Islamisten - allein im April brachten sie mindestens 35 Soldaten um - seien in der Defensive. Pariser Algerien-Experten sehen Bouteflika zwar als Präsidenten "mit wenig demokratischer Legitimation". Der am vergangenen Donnerstag nach offiziellen Angaben mit fast 74 Prozent der Stimmen gewählte Bouteflika gilt als "kleiner Despot", so die algerische Zeitung "Le Matin", und Fossil aus den Zeiten der verhaßten ehemaligen Monopolpartei FLN. Doch Landeskenner wie der Direktor des Pariser "Observatorium für arabische Länder", Antoine Basbous, räumen ein, daß der vom Militär sowie den gemäßigten Islamisten gestützte Staatschef "eine Wahlkampagne mit freier Meinungsäußerung für alle" akzeptiert habe. Nach den Jahren der Repression sei dies, so Basbous, "ein ermutigendes Novum".
Nachdem die Islamisten bei den Parlamentswahlen 1992 auf einen Sieg zugesteuert waren, hatten die Militärs den Urnengang annulliert und damit die religiösen Fanatiker in den Untergrund getrieben. Der Bürgerkrieg hat etwa 80 000 Menschen das Leben gekostet. Trotz der Massaker, beobachtete auch das in London erscheinende arabische Blatt "el Hajat", sei nun aber in Algerien "die politische Debatte zurückgekehrt".

DER SPIEGEL 16/1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 16/1999
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

ALGERIEN:
Der „kleine Despot“

  • Angriff auf Tiertrainer: "Der Wal hat meinen Sohn aus Frust getötet"
  • Segeln: "Spindrift 2" bricht eigenen Äquator-Rekord
  • Boxkampf an Bord: Australischer Billigflieger muss umkehren
  • Aufregung um US-Polizeieinsatz: Video zeigt Kleinkind mit erhobenen Händen