21.12.2013

TV-KRIMIS„Soll ich denn noch jonglieren?

Schauspieler Axel Milberg, 57, über den Kieler „Tatort“ (So., 29.#823912., ARD)
SPIEGEL: Sie spielen seit zehn Jahren den Kommissar Borowski. Hat der sich seither verändert?
Milberg: Es gibt nicht nur einen Borowski. Es gibt einen, wie unser Regisseur ihn sieht. Einen, wie das Publikum ihn haben möchte. Und viele, vielleicht zu viele Borowskis, die ich selbst für möglich halte. Aber Borowskis Charakter beschäftigt mich gar nicht so sehr wie der jeweilige Fall. Die Handlung erzählt doch die Figur. Sie können beides nicht voneinander trennen wie Eigelb und Eiweiß. Grundsätzlich war Borowski vor zehn Jahren cholerischer. Das fanden manche herrlich. Auf viele aber wirkte er unsympathisch. Deshalb ist er milder geworden.
SPIEGEL: Bedauern Sie das?
Milberg: Ich bedaure, wie es zustande kam. Wir in Deutschland neigen dazu, Figuren in Kategorien zu stecken: sympathisch oder unsympathisch, nett oder unangenehm. Das ist spießig. Mich engt das ein. Ich komme ja vom Theater. Dort sieht man die Rollen, die man spielt, auch nicht primär moralisch. Bei Shakespeare kommen Sie nicht weiter, wenn Sie den Zuschauern sympathisch erscheinen wollen.
SPIEGEL: Wie reagieren die Kieler auf Ihren "Tatort"?
Milberg: Sie wollen, dass ihre Stadt bei uns schön aussieht. Dass die Sonne scheint. So höre ich das bei Dreharbeiten von Leuten, die über das Absperrband mit mir sprechen. Ich sage dann: "Entschuldigung, wir zeigen Abgründe, Monstrositäten, Verrücktheiten. Und das Wetter ist, wie es ist." Manche sagen auch: "Mein Gott, Herr Milberg, nun schauen Sie doch nicht immer so grimmig!" Ja, soll ich denn die Leichenteile grinsend einsammeln und mit den Keulen noch jonglieren?
SPIEGEL: Jetzt hat fast jede größere Stadt einen "Tatort". Tut das der Reihe gut?
Milberg: Ich warte noch auf den "Tatort Mallorca", das ist das einzige Bundesland, in dem bisher nicht ermittelt wird. Die Krimi-Schwemme hat zur Folge, dass es alles schon gegeben hat: einen Kommissar, der kifft, nur einen Arm hat, mit seinem Tumor spricht, verdeckt ermittelt, Türke ist. Aber offenbar trauen sich die Sender nicht, wirklich Tabus zu brechen. Ich könnte mir gut einen schwarzen "Tatort"-Kommissar vorstellen. Oder einen Schwulen, so "Brokeback Mountain" am Sonntagabend. Aber ohne dass man daraus einen Riesenskandal macht. Wir sind ja nicht in Moskau.

DER SPIEGEL 52/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 52/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TV-KRIMIS:
„Soll ich denn noch jonglieren?

Video 00:59

Duisburg Wohnblock "Weißer Riese" gesprengt

  • Video "Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens" Video 03:57
    Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens
  • Video "Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?" Video 04:27
    Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?
  • Video "Webvideos der Woche: ...und dann bricht der Hang weg" Video 02:54
    Webvideos der Woche: ...und dann bricht der Hang weg
  • Video "London: Zehntausende demonstrieren gegen Brexit" Video 01:57
    London: Zehntausende demonstrieren gegen Brexit
  • Video "Unterwasserrestaurant: Mahlzeit mit Fisch-Blick" Video 01:31
    Unterwasserrestaurant: Mahlzeit mit Fisch-Blick
  • Video "Vor Norwegens Küste: Kreuzfahrtschiff mit 1300 Passagieren wird evakuiert" Video 00:30
    Vor Norwegens Küste: Kreuzfahrtschiff mit 1300 Passagieren wird evakuiert
  • Video "Filmstarts: Scheiß auf die Avengers, wir sind die Goldfische!" Video 08:24
    Filmstarts: "Scheiß auf die Avengers, wir sind die Goldfische!"
  • Video "US-Demokrat zum Mueller-Report: Amerikaner haben ein Recht auf die Wahrheit" Video 01:25
    US-Demokrat zum Mueller-Report: "Amerikaner haben ein Recht auf die Wahrheit"
  • Video "Morddrohungen gegen britische Abgeordnete: Verräter müssen geköpft werden" Video 02:52
    Morddrohungen gegen britische Abgeordnete: "Verräter müssen geköpft werden"
  • Video "Gelächter bei Tusk-Rede zu Brexit: In der Hölle gibt es viel Platz" Video 01:22
    Gelächter bei Tusk-Rede zu Brexit: "In der Hölle gibt es viel Platz"
  • Video "Fußball-Star Goretzka zum Rassismus-Vorfall: Mit viel Mut dagegen vorgehen" Video 01:00
    Fußball-Star Goretzka zum Rassismus-Vorfall: "Mit viel Mut dagegen vorgehen"
  • Video "Unglück in Kirgisien: Deutscher Tourist filmt Hubschrauberabsturz an Bord" Video 02:13
    Unglück in Kirgisien: Deutscher Tourist filmt Hubschrauberabsturz an Bord
  • Video "Mays Auftritt beim EU-Gipfel: Es kam zu tragikomischen Szenen" Video 02:41
    Mays Auftritt beim EU-Gipfel: "Es kam zu tragikomischen Szenen"
  • Video "Wolkenformation: Ein Mädchen am Horizont" Video 00:34
    Wolkenformation: Ein Mädchen am Horizont
  • Video "Rassistische Beleidigungen bei Länderspiel: Zuschauer postet emotionalen Appell" Video 02:20
    Rassistische Beleidigungen bei Länderspiel: Zuschauer postet emotionalen Appell
  • Video "Duisburg: Wohnblock Weißer Riese gesprengt" Video 00:59
    Duisburg: Wohnblock "Weißer Riese" gesprengt