26.04.1999

„Wacklige Charaktere“

Der Sozialwissenschaftler Alfred Schobert über Rechtsradikalismus und Gewaltbereitschaft in der Gruftie-Szene
Schobert, 35, arbeitet am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung. Im Verlag des Instituts erscheint im Herbst sein Buch "Heidentum, Musik und Terror".
----------------------------
SPIEGEL: Die beiden jugendlichen Täter in Littleton sollen Adolf Hitler verehrt haben und Anhänger der sogenannten Gothic-Bewegung gewesen sein, in Deutschland auch als "Grufties" bekannt. Sind das alles Rechtsradikale?
Schobert: Nein. Die überwiegende Mehrheit der Grufties in Deutschland und auch in anderen Ländern ist friedlich und sanft. Allerdings existiert auch eine Minderheit von Faschisten. Darüber dürfen sich die friedfertigen Leute keine Illusionen machen. Deshalb haben sich letztes Jahr auch die "Grufties gegen Rechts" gegründet.
SPIEGEL: Woran kann ein Laie militante Gothic-Fans erkennen? An den schwarzen Mänteln, wie sie die Mitglieder der "Trenchcoat Mafia" von Littleton getragen haben?
Schobert: Viele Medien verbreiten da jetzt einen unglaublichen Quatsch - als sei ein schwarzer Trenchcoat das Zeichen der ganzen Szene. Selbst als Schmuck getragene Nazi-Symbole wie das zwölfzackige Sonnenrad aus der Wewelsburg erlauben keine eindeutige Zuordnung. Denn oft werden diese Zeichen auch in Unkenntnis benutzt.
SPIEGEL: Gehören Waffen zur Gruftie-Grundausstattung?
Schobert: Nein, höchstens Tränengas zum Selbstschutz. Viele haben Ärger mit Skinheads, vor allem die meist recht androgynen männlichen Gothics.
SPIEGEL: Sind Gothic-Fans besonders anfällig für rechte Ideologien?
Schobert: Die Gothic-Szene zieht viele wacklige, suchende Charaktere an. Gerade die Szene in Deutschland ist von der gymnasialen Mittelschicht geprägt und zeichnet sich durch eine besondere Sinnbedürftigkeit aus. Das macht sie anfällig für die sogenannte Neue Rechte. Ein Teil der europäischen Szene orientiert sich beispielsweise an Esoterikern aus dem SS-Ahnenerbe wie Karl-Maria Wiligut, ein Berater Himmlers.
SPIEGEL: Und in den USA?
Schobert: Dort gibt es zum Beispiel Boyd Rice, der in Denver die Abraxas-Stiftung gegründet hat, eine sozialdarwinistische Denkfabrik. Auf Rices CDs hört man Parolen wie "Tretet die Schwachen weg!", kombiniert mit Satanismus-Sprüchen und dem Goebbelsschen "Wollt ihr den totalen Krieg?" Der geht ideologisch in die vollen.
SPIEGEL: Ist das die Gedankenwelt, aus der die High-School-Mörder von Littleton schöpften?
Schobert: Das weiß ich nicht. Sicher ist aber, daß da Prozesse schleichender ästhetischer Gleichschaltung ablaufen, geprägt vom Glauben an eine apokalyptische Schlacht. Zwar wird nicht jeder, der von Odin schwafelt, zum Gewalttäter. Was man aber nicht ausschließen kann, ist, daß einige Leute aus diesem Teil der Szene durchdrehen.
SPIEGEL: Zu Pfingsten werden bei einem großen Gruftie-Treffen in Leipzig bis zu 20 000 Fans erwartet. Eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit?
Schobert: Quatsch! Aber es gibt beim Leipzig-Festival ein paar Projekte mit faschistischem Einschlag. So soll zum Beispiel die Band Kirlian Camera aus Italien auftreten. Die Gruppe verwendet Original-Tondokumente des Führers der faschistischen Eisernen Garde in Rumänien, Corneliu Zelea Codreanu. Die Band sagt, sie wolle ihm damit ein Denkmal setzen.
SPIEGEL: Viele Fans wissen vermutlich gar nicht, was die Eiserne Garde war.
Schobert: Politische Unwissenheit ist in der Szene sehr verbreitet. Aber am Ende eines Konzerts haben sich die Musiker von Kirlian Camera mit dem Hitlergruß verabschiedet. Das hat viele Grufties dann doch sehr schockiert. INTERVIEW: MARTIN WOLF
Von Martin Wolf

DER SPIEGEL 17/1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 17/1999
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

„Wacklige Charaktere“

Video 01:12

Zukunftsprojekt Das Flug-Zug-Konzept

  • Video "Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?" Video 02:37
    Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Video "Parkland-Schüler: Teenager flehen Trump im Weißen Haus an, etwas zu tun" Video 03:03
    Parkland-Schüler: Teenager flehen Trump im Weißen Haus an, etwas zu tun
  • Video "Zyklon-Folgen in Neuseeland: Ein Fluss aus Geröll" Video 01:00
    Zyklon-Folgen in Neuseeland: Ein Fluss aus Geröll
  • Video "Diesel-Urteil vertagt: Richter sind genervt, dass sie entscheiden müssen" Video 01:55
    Diesel-Urteil vertagt: "Richter sind genervt, dass sie entscheiden müssen"
  • Video "70 Stockwerke, 350 Meter: Ein Wolkenkratzer aus Holz" Video 00:51
    70 Stockwerke, 350 Meter: Ein Wolkenkratzer aus Holz
  • Video "Fahrverbots-Urteil: Autohersteller könnten als Sieger dastehen" Video 03:20
    Fahrverbots-Urteil: "Autohersteller könnten als Sieger dastehen"
  • Video "Videos aus Südkorea: Curling im Wohnzimmer" Video 01:14
    Videos aus Südkorea: Curling im Wohnzimmer
  • Video "Schlacht um Ost-Ghuta: Die Bilder des Kriegs" Video 03:16
    Schlacht um Ost-Ghuta: Die Bilder des Kriegs
  • Video "Entdeckung: Maya-Relikte in weltgrößter Unterwasserhöhle" Video 00:49
    Entdeckung: Maya-Relikte in weltgrößter Unterwasserhöhle
  • Video "US-Waffenbesitzer zersägt sein Gewehr: Eine weniger" Video 01:49
    US-Waffenbesitzer zersägt sein Gewehr: "Eine weniger"
  • Video "Polit-Thriller auf der Berlinale: 7 Tage in Entebbe" Video 01:49
    Polit-Thriller auf der Berlinale: "7 Tage in Entebbe"
  • Video "Extrem-Tüftler: Mit dem Pedal-Luftschiff übers Meer" Video 01:32
    Extrem-Tüftler: Mit dem Pedal-Luftschiff übers Meer
  • Video "Merkel sorgt für Lacher: Ach nee!" Video 00:40
    Merkel sorgt für Lacher: "Ach nee!"
  • Video "Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?" Video 02:07
    Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Video "Zukunftsprojekt: Das Flug-Zug-Konzept" Video 01:12
    Zukunftsprojekt: Das Flug-Zug-Konzept