23.06.2014

AfghanistanGestohlene Stimmen

Die Frage, wer nach der Stichwahl Nachfolger von Präsident Hamid Karzai wird, stürzt das Land in eine neue Krise. Kandidat Abdullah Abdullah sieht sich um den bereits sicher geglaubten Sieg betrogen und kündigte bis auf Weiteres die Zusammenarbeit mit der Wahlkommission auf. "Wir haben unser Vertrauen in das System verloren. Die Bürger müssen ihre gestohlenen Stimmen jetzt selbst verteidigen", erklärte Abdullah-Unterstützer und Ex-Geheimdienstchef Amrullah Saleh.
Sicherheitskräfte hatten am Wahltag einen hochrangigen Mitarbeiter der Unabhängigen Wahlkommission dabei erwischt, als dieser eine Lastwagenladung voller Stimmzettel ohne den vorgeschriebenen Polizeischutz in ein dünn besiedeltes Gebiet nahe Kabul schaffen wollte. Angeblich waren dort die Stimmzettel knapp geworden, verteidigte sich der Mann. Auch in anderen Provinzen tauchten bis zu dreimal so viele abgegebene Stimmzettel auf wie Stimmberechtigte.
Wie schon im April waren die Afghanen erneut massenhaft an die Urnen gegangen, trotz massiver Drohungen durch die radikal-islamischen Taliban. Als Strafe hatten die Extremisten Bürgern nach der Stimmabgabe die blau gefärbten Finger abgeschnitten, deren Abdruck auf dem Wahlzettel die Unterschrift ersetzt. Ausgerechnet die Wahlkommission, die faire Wahlen garantieren sollte, steht nun im Verdacht, selbst Teil der Fälschungsmaschinerie zu sein und für Abdullahs Gegenkandidaten, den ehemaligen Weltbank-Experten Ashraf Ghani, gearbeitet zu haben. Ghani hatte im ersten Wahlgang 31,6 Prozent der Stimmen erhalten, Abdullah führte klar mit 45 Prozent. Wenn sich das Verhältnis bei der Stichwahl nun eindeutig verkehrte, wie Wahlbeobachter vermuten, wäre dies verdächtig.
Von Sko

DER SPIEGEL 26/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 26/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Afghanistan:
Gestohlene Stimmen

Video 02:27

Berlusconi-Film Loro Willkommen in der dauergeilen Gesellschaft

  • Video "Einmalige Aussicht: Mit dem Gyrocopter über das Tote Meer" Video 01:24
    Einmalige Aussicht: Mit dem Gyrocopter über das Tote Meer
  • Video "Pfusch am Bau: Kleiner Fehler, fatale Folgen" Video 13:47
    Pfusch am Bau: Kleiner Fehler, fatale Folgen
  • Video "Debatte im Unterhaus: Theresa May verteidigt Brexit-Einigung" Video 01:47
    Debatte im Unterhaus: Theresa May verteidigt Brexit-Einigung
  • Video "Waldbrände in Kalifornien: Forensiker suchen nach menschlichen Überresten" Video 00:41
    Waldbrände in Kalifornien: Forensiker suchen nach menschlichen Überresten
  • Video "Nach Kollision: Norwegisches Kriegsschiff gesunken" Video 01:11
    Nach Kollision: Norwegisches Kriegsschiff gesunken
  • Video "Bisher unbekannte Spezies: Forscher filmen kuriose Tiefsee-Aliens" Video 00:38
    Bisher unbekannte Spezies: Forscher filmen kuriose Tiefsee-"Aliens"
  • Video "Phänomen Trumpy Bear: Commander in Plüsch" Video 01:11
    Phänomen "Trumpy Bear": Commander in Plüsch
  • Video "Tijuana: Migranten erklimmen US-Grenzzaun" Video 01:11
    Tijuana: Migranten erklimmen US-Grenzzaun
  • Video "Michelle Obama im TV-Interview: Ich hatte das Gefühl, versagt zu haben" Video 01:46
    Michelle Obama im TV-Interview: "Ich hatte das Gefühl, versagt zu haben"
  • Video "Game of Thrones - Staffel 8: #ForTheThrone" Video 01:15
    Game of Thrones - Staffel 8: #ForTheThrone
  • Video "88-Meter-Segeljacht: Auf der Überholspur" Video 00:42
    88-Meter-Segeljacht: Auf der Überholspur
  • Video "Anruf bei Krankenschwester im Jemen: Der Hunger ist so groß, dass die Menschen Blätter essen" Video 04:51
    Anruf bei Krankenschwester im Jemen: Der Hunger ist so groß, dass die Menschen Blätter essen
  • Video "Meinungen zur Super League: Sollen die Idioten doch machen, was sie wollen" Video 03:10
    Meinungen zur "Super League": "Sollen die Idioten doch machen, was sie wollen"
  • Video "Endstation Bataclan: Wie ein Busfahrer zum Massenmörder wurde" Video 21:45
    "Endstation Bataclan": Wie ein Busfahrer zum Massenmörder wurde
  • Video "Aus Eritrea nach Kanada: Kinder sehen zum ersten Mal Schnee" Video 00:45
    Aus Eritrea nach Kanada: Kinder sehen zum ersten Mal Schnee
  • Video "Merkel-Besuch in Frankreich: 101-Jährige verwechselt Merkel mit Madame Macron" Video 00:44
    Merkel-Besuch in Frankreich: 101-Jährige verwechselt Merkel mit Madame Macron
  • Video "Berlusconi-Film Loro: Willkommen in der dauergeilen Gesellschaft" Video 02:27
    Berlusconi-Film Loro: Willkommen in der dauergeilen Gesellschaft