08.09.2014

Computerspiele Frauen wehren sich

Die Computerspiele-Community hat eine Debatte über Frauenfeindlichkeit erfasst. Unter dem Hashtag "GamerGate" sammeln sich seit der vergangenen Woche auf Twitter und anderswo im Netz Hunderte Kommentare zur Frage, wie mit sexistischen Ausfällen in der Szene umzugehen ist. Auslöser waren verbale Angriffe gegen zwei Frauen, die sich kritisch über das Frauenbild der Szene geäußert hatten. Die US-Bloggerin Anita Sarkeesian hatte in einer Videokolumne die klischeehafte Darstellung weiblicher Charaktere in vielen Computerspielen bemängelt. Sarkeesian sah sich daraufhin im Netz massiven Drohungen ausgesetzt. Bekannte Spieleentwickler wie der Amerikaner Tim Schafer unterstützten sie hingegen. Die selbstständige Spieleentwicklerin Zoe Quinn wird nach eigenen Angaben seit Wochen terrorisiert, nachdem ein Exfreund ihr in einem Blog unlautere Methoden zur Vermarktung ihrer Spiele vorgeworfen hat. "Wir werden ihr eine Verletzung verpassen, die sie ihr Leben lang daran erinnern wird, welchen Mist sie gebaut hat", droht etwa ein anonymer Verfasser in einem Forum. Die Angreifer sehen sich meist als Opfer einer feministischen Verschwörung, die ihnen den Spaß an Computerspielen nehmen will. Viele dieser Hardcore-Zocker, so Gegenstimmen, seien unfähig, Kritik einzustecken.
Von Akn,

DER SPIEGEL 37/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 37/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Computerspiele:
Frauen wehren sich