24.01.2015

Öffentlich-rechtliche Sender218 Millionen Euro für WM-Rechte

Die Übertragung der Fußballweltmeisterschaften 2018 in Russland und 2022 in Katar wird für ARD und ZDF noch einmal um einige Millionen Euro teurer als die Live-Berichterstattung von der WM 2014 in Brasilien. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten zahlen nach senderinternen Informationen für die Wüsten-Spiele, die 2022 stattfinden sollen, 214 Millionen Euro. Die WM 2018 ist mit rund 218 Millionen um etwa zwei Prozent teurer. Für die Übertragungslizenz des Turniers im Jahr 2014 in Brasilien hatten die Sender schon den Rekordbetrag von 210 Millionen Euro entrichten müssen. 2006 und 2010 hatten ARD und ZDF jeweils nur 179 Millionen aufgebracht - allerdings für ein etwas anderes Rechtepaket. Im Paket des Jahres 2022 enthalten ist auch die Übertragung der Frauen-Fußball-WM 2019. Wichtiges Detail vor allem für die in Katar geplante WM 2022: ARD und ZDF haben die Rechte unabhängig vom Austragungsort erworben, selbst die Jahreszeit, zu der die Spiele wirklich stattfinden, spielt beim eingekauften Paket keine Rolle. Bei den Sendern geht man davon aus, dass die Weltmeisterschaft 2022 im klimatisch angenehmeren Winter, vermutlich von November bis Dezember, stattfinden wird. ARD wie ZDF wollten die Zahlen unter Hinweis auf die Vertraulichkeit der Verträge nicht kommentieren.
Von Mum

DER SPIEGEL 5/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Öffentlich-rechtliche Sender:
218 Millionen Euro für WM-Rechte

  • Das Brexit-Cover-Wunder: "Three Lions" und eine schräge Stimme
  • US-Amateurvideos: Schneeballgroße Hagelkörner ängstigen Hausbewohner
  • Brexit: Das Drama in Shakespeares Geburtsstadt
  • Brexit: Parlament erzwingt Abstimmung über Alternativen