25.04.2015

Fußnote4000

Rupien, knapp 60 Euro, zahlt das indische Ministerium für Stadtentwicklung jedem Haushalt für den Bau einer Toilette. Die eine Hälfte des Geldes wird sofort ausbezahlt, die andere erst, wenn Fotos von der sanitären Anlage vorgelegt werden. 636 Millionen Inder leben ohne Toilette - gefährlich ist das vor allem für Frauen, weil sie nachts ihr Haus verlassen müssen. Bis 2019, so das Ziel der Regierung, soll diese Zahl bei null liegen.
Von Say

DER SPIEGEL 18/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 18/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Fußnote:
4000

  • Giraffe überlebt Löwenangriff: Raubkatze im Nacken
  • Naturspektakel: Warum die Niagarafälle (nur fast) zugefroren sind
  • Griechenland: Namensstreit um Nord-Mazedonien
  • Vermisster Fußballer: Mahnwachen für Emiliano Sala