12.06.1989

Ein Anti-Held der Antike

Gisbert Haefs: „Hannibal. Der Roman Karthagos“. Haffmans Verlag, Zürich; 664 Seiten; 44 Mark.
In den Katakomben von Gymnasiasten-Hirnen ruhen sie, mumifiziert und verstaubt, die punisch-römischen Kriege. Mitsamt ihrem Helden Hannibal, dessen Kriegselefanten 218 vor Christus über die eisigen Alpen Richtung Rom stapften und die selbstgefällig glitzernde Weltmetropole in der legendären Schlacht bei Cannae zwei Jahre später an den Rand des Abgrunds brachten: "Hannibal ante portas".
Im Historien-Schmöker des Bonner Schriftstellers, ehedem Komponisten und Chansonniers Gisbert Haefs, 39, wiederauferstehen sie quicklebendig, gerät das antike Gerangel zum Action-Thriller. Mit Spionen und Politintrigen ausstaffiert, wird die versunkene Geschichte spürbar, greifbar, riechbar - und keineswegs verfälscht, weil orientalisch romantisiert, wie im "Salambo" des seligen Gustave Flaubert.
Wie kommt so ein kecker Hinkelstein ins Tal der Tränen der deutschen Gegenwartsliteratur? Gisbert Haefs, ein Bildungsmensch mit Rabelais-Gemüt, taucht nicht aus dem Nichts auf. Anglist und Hispanistiker, hat er sich als Übersetzer (Borges, Kipling, Conan Doyle) schon einen Namen gemacht, und den hat er auch in Krimi-Kreisen: Haefs' Amateur-Detektiv Balthasar Matzbach schnüffelt mit gargantueskem Lebenshunger krummen Hunden, schrägen Vögeln und falschen Hasen der Bonner Republik hinterher.
Auf Hannibal kam Haefs, weil der unter all den antiken Schicksalsbändigern ein Sonderling, nämlich kein Zerstörer war. "Ich habe Rom nie gehaßt. Rom oder Syrakus oder Athen - alle haben das gleiche Recht. Ich wollte nur, daß Rom dieses Recht auch Karthago zugesteht." Mit diesem seinem Hannibal in den Mund gelegten Humanismus liegt Haefs im Trend der jüngeren Karthago-Forschung, die den Puniern gegenüber den Römern moralisch die bessere Karte zuteilt: liberaler Zivilisationsgeist contra totalitäre Ideologie und völkerschleifenden Imperialismus.
Autor Haefs hat sich gründlich in die alte Zeit versenkt, nicht nur den Anekdotenüberlieferer Livius, auch das "Girowesen im griechischen Ägypten" und die "Gifte in der Weltgeschichte" studiert, überdies "Alte Maße, Münzen und Gewichte". So enzyklopädisch gerüstet, drückte er die Feder einem Erzähler, dem Griechen Antigonos, in die Hand.
Am Ende eines langen Lebens schreibt dieser väterliche Freund des Hannibal, innig umsorgt von der Sklavin Korinna, die Geschichte der Stadt Karthago nieder - in welcher er als griechischer Bankier, als vorurteilsfrei gelittener Gastarbeiter zu Einfluß gekommen war. Ein Schlachtenbummler zuerst, nun ein betrübter Nekrologe.
"Auge und Feder" möchte der Grieche sein und dies, so rät ihm die Sklavin Korinna, "in einer gewissen fließenden Atemlosigkeit". Also läßt Antigonos, von Haefs geführt, die Feder sausen, ein wildbewegtes Panorama keineswegs nur der Alten Kriegskunst entstehen. Genießerisch verweilt er auch bei anderem Schnee von gestern: beim Besuch im Badehaus, bei der erotischen Balz, bei opulenten Gelagen.
Historische Romane, mittlerweile eine Domäne der angloamerikanischen Literatur, hatten einst auch in deutscher Zunge große Autoren - etwa Hermann Brochs "Der Tod des Vergil" oder Brechts "Geschäfte des Herrn Julius Cäsar". Und durchs künstlich vergilbte Pergament schimmerte die Gegenwart. Sie schimmert auch hier: Aus den Gamaschen der Römer, sagt Haefs, seien die Stiefel der Nazis geworden.

DER SPIEGEL 24/1989
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 24/1989
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Ein Anti-Held der Antike

Video 00:58

Prozess gegen Magier Gericht verrät berühmten Copperfield-Trick

  • Video "Video aus Argentinien: Orcas jagen am Strand" Video 00:49
    Video aus Argentinien: Orcas jagen am Strand
  • Video "Kurz nach der Geburt: Gorilla-Mama liebkost ihr Baby" Video 00:44
    Kurz nach der Geburt: Gorilla-Mama liebkost ihr Baby
  • Video "Klopp und Guardiola huldigen Wenger: Heute würde man ihn Influencer nennen" Video 01:12
    Klopp und Guardiola huldigen Wenger: "Heute würde man ihn Influencer nennen"
  • Video "Bombenentschärfung in Berlin: Sie müssen mit hoher Wahrscheinlichkeit in diese Richtung" Video 02:22
    Bombenentschärfung in Berlin: "Sie müssen mit hoher Wahrscheinlichkeit in diese Richtung"
  • Video "Angriff auf 17-Jährige in Essen: Polizei sucht Täter mit Fotos und Video" Video 00:40
    Angriff auf 17-Jährige in Essen: Polizei sucht Täter mit Fotos und Video
  • Video "Queen Elizabeth 2 im Ruhestand: Schwimmendes Luxushotel" Video 00:50
    "Queen Elizabeth 2" im Ruhestand: Schwimmendes Luxushotel
  • Video "Filmstarts der Woche: Terror im Zug" Video 09:13
    Filmstarts der Woche: Terror im Zug
  • Video "Strafstoß-Farce in Argentinien: Drei Elfmeter, zwei Geschenke, ein Tor" Video 00:57
    Strafstoß-Farce in Argentinien: Drei Elfmeter, zwei Geschenke, ein Tor
  • Video "Delta Airlines: Airbus muss mit brennendem Triebwerk notlanden" Video 00:47
    Delta Airlines: Airbus muss mit brennendem Triebwerk notlanden
  • Video "Luftschläge in Syrien: Irakische Kampfjets bombardieren IS-Stützpunkte" Video 00:34
    Luftschläge in Syrien: Irakische Kampfjets bombardieren IS-Stützpunkte
  • Video "Virales Militärvideo: Fahneneid mit Dino-Handpuppe" Video 00:51
    Virales Militärvideo: Fahneneid mit Dino-Handpuppe
  • Video "Funksprüche vor Boeing-Notlandung: Entschuldigung, Sie sagten, es gebe ein Loch?" Video 02:04
    Funksprüche vor Boeing-Notlandung: "Entschuldigung, Sie sagten, es gebe ein Loch?"
  • Video "Telefon unterbricht Chelsea-Trainer: Sorry. Das ist meine Frau." Video 00:47
    Telefon unterbricht Chelsea-Trainer: "Sorry. Das ist meine Frau."
  • Video "Neuwahlen in der Türkei: Erdogan will einer Krise zuvorkommen" Video 02:45
    Neuwahlen in der Türkei: "Erdogan will einer Krise zuvorkommen"
  • Video "Müll-Problem: Forscher entdecken Plastik-fressendes Enzym" Video 01:44
    Müll-Problem: Forscher entdecken Plastik-fressendes Enzym
  • Video "Prozess gegen Magier: Gericht verrät berühmten Copperfield-Trick" Video 00:58
    Prozess gegen Magier: Gericht verrät berühmten Copperfield-Trick