30.07.1990

GESTORBENMonica Böhme

46. Von Franz Josef Strauß gäbe es keine Memoiren, wenn sie ihn nicht mit listiger Beharrlichkeit dazu getrieben hätte, sie auf Band zu sprechen. Die in Salzburg geborene Journalistin kam 1969 als Kulturredakteurin in die Hamburger Zentrale des SPIEGEL. Nach ihrer Heirat mit dem damaligen Chefredakteur Erich Böhme machte sie sich als Literatur-Agentin selbständig. Ihr unbefangenes Kommunikations-Talent benutzte sie erfolgreich, um Politiker wie Oskar Lafontaine, Heiner Geißler oder Rita Süssmuth zum Schreiben anzuregen und die Ergebnisse an Verlage oder Zeitungen zu verkaufen. Monica Böhme starb vergangenen Mittwoch in ihrem französischen Urlaubsdomizil im Perigord an den Folgen eines Gehirnschlages. *ÜBERSCHRIFT: URTEIL

DER SPIEGEL 31/1990
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 31/1990
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Monica Böhme

  • Angriff auf Tiertrainer: "Der Wal hat meinen Sohn aus Frust getötet"
  • Segeln: "Spindrift 2" bricht eigenen Äquator-Rekord
  • Boxkampf an Bord: Australischer Billigflieger muss umkehren
  • Aufregung um US-Polizeieinsatz: Video zeigt Kleinkind mit erhobenen Händen