26.11.1990

GESTORBENWolfgang Büttner

78. Sein Spiel appellierte an das Gewissen der Zuschauer. Mit sparsamer Mimik und pergamentener Strenge war er der perfekte General, Kardinal, Rechtsanwalt oder Arzt, den das Publikum für diese erzieherische Absicht brauchte. Dabei gelang es ihm auch durchaus, mit glaubhafter Sensibilität den alten tauben "Goya" (1969) oder den aufrührerischen Maler Nansen ("Deutschstunde", 1971, nach einem Roman von Siegfried Lenz) darzustellen. Der Sohn eines Rostocker Frauenarztes erhielt seine Ausbildung zum Schauspieler an der Berliner Max-Reinhardt-Schule und nach deren Abschluß sofort ein Engagement bei Agnes Straub. Aus französischer Kriegsgefangenschaft entlassen, begann er einen neuen Start am Jungen Theater in München, gehörte bis 1960 zum Ensemble des Bayerischen Staatsschauspiels und avancierte zu einem bekannten Film- und Fernsehdarsteller. Eine Lähmungskrankheit zwang den Schauspieler später zum Rückzug in Hörfunk- und Synchronisationsstudios. 1988 zeigte er sich noch einmal für fünf Minuten auf der Bühne. In einer Inszenierung von Niels-Peter Rudolph spielte er in Stuttgart - an den Rollstuhl gefesselt - einen vom Schmerz gezeichneten Großinquisitor in Schillers "Don Carlos". Wolfgang Büttner starb am vorvergangenen Sonntag in Stockdorf in Oberbayern.

DER SPIEGEL 48/1990
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/1990
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Wolfgang Büttner

  • Brexit-Krise: "Je größer das Unternehmen, desto größer die Sorge"
  • Golden State stellt NBA-Rekord auf: 51 Punkte in zwölf Minuten
  • Videoanalyse zum gescheiterten Brexit-Deal: Das gespaltene Königreich
  • Unterwasservideo: Krabbe kämpft gegen Kamera