30.09.1985

GESTORBENAlexej Alexejewitsch Jepischew

*
Alexej Alexejewitsch Jepischew, 77. Der sowjetische Armeegeneral, mehr als zwei Jahrzehnte oberster Politkommissar der Streitkräfte, war überall dort zur Stelle, wo das Sowjetimperium Funktionsträger mit orthodoxer politischer Haltung brauchte. Kurz vor dem Einmarsch der Sowjet-Truppen in die Tschechoslowakei reiste der Russengeneral durch das Land und eruierte die Lage. Als er beim Angeln in der Nähe eines Jagdschlosses bei Prag von einem jungen Tschechen gefragt wurde, ob er gegen die Regierung Dubcek sei, wich Jepischew geschickt aus: "Wer erzählt solchen Unsinn? Wir sind doch als Freunde des tschechischen Volkes hier." Finten und Anpassung hatte der Arbeitersohn aus Astrachan in seiner langen Karriere gelernt. 1929 in die KP eingetreten, schlug er sich gleich auf die richtige Seite: für Stalin gegen Trotzki. 1930 trat er in die Armee ein und stieg zum Parteichef von Charkow auf. Im Krieg hatte er bei den Kämpfen um Stalingrad Verbindung mit Chruschtschow. Seine langjährige Stellung als Politchef der Armee und Flotte verdankte er einer für die sowjetische Geschichte einmaligen Aktion. Nach Stalins Tod an der Seite Chruschtschows, sorgte er mit dafür, daß die Militärs mit einer Panzerdivision in Moskau einrückten, um den verhaßten Staatspolizeichef Berija zu verhaften. Von nun an hatte die Armee ihre dominierende Stellung im Staat zurückerobert. Der General, Held der Sowjet-Union und erst im Juli als Chef der Politischen Hauptverwaltung der Sowjetarmee und Kriegsflotte abgelöst, starb jetzt "nach langer Krankheit", wie Tass meldete.

DER SPIEGEL 40/1985
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 40/1985
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Alexej Alexejewitsch Jepischew

  • LKW außer Kontrolle: Rettung in letzter Sekunde
  • Showeinlage auf Premierenfeiern: Wenn Aquaman den Haka tanzt
  • Videoanalyse: Was das Votum für May bedeutet
  • Älteste Fallschirmspringerin der Welt: 102-Jährige wagt den Absprung