10.11.1986

GESTORBENBruno Snell

*
Bruno Snell, 90. Von Silbenstecherei und Großbegriffe-Klopfen, von bärtiggelehrter Schulphilosophie und humanistisch getöntem Bildungsgedusel hielt der Hamburger Ordinarius für Klassische Philologie nichts. Exakte geisteswissenschaftliche Erkenntnisse wollte der Griechischkundler vorlegen, auf dem Weg von der Meinung zur Wissenschaft die Ergebnisse so formulieren, daß sie nur durch Tatsachen widerlegt werden könnten, nicht aber durch andere Meinungen. So betrieb der Arztsohn, der einen Lehrstuhl in der Hansestadt von 1931 bis 1959 innehatte, altphilologische Grundlagenforschung und verfaßte vielbeachtete Werke von lichter Präzision: Die immer noch oft zitierte Dissertation von 1922 etwa, "Aischylos und das Handeln im Drama" (1928) oder "Der Aufbau der Sprache" (1952). In seinem mehrmals neu aufgelegten Hauptwerk "Die Entdeckung des Geistes" (1948) beschreibt Snell mit unprätentiöser Gelehrsamkeit jenen für das moderne europäische Denken kaum mehr nachvollziehbaren historischen Durchbruch des Geistes, mit dem, so die Philosophen-Sicht, der Mensch erst zum Menschen wurde. Die alten Griechen, so Snell, "haben, was wir Denken nennen, erst geschaffen". Daß der Altphilologe nicht zur Gilde der deutschen Elfenbeintürmer gehörte und von praktischer Organisation etwas verstand, bewies der nachmalige Rektor der Universität Hamburg (1951 bis 1953) auch als Mitbegründer des Studentenstipendiums "Honnefer Modell". Bruno Snell, nach Selbstcharakterisierung "Altphilologe geworden, obwohl ich ein ganz normaler Junge war", starb vorvergangenen Freitag in Hamburg.

DER SPIEGEL 46/1986
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 46/1986
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Bruno Snell

  • Vor 20 Jahren in Berlin: Der Niedergang des Wedding
  • Webvideos der Woche: Festhalten bitte, wir starten durch!
  • Nasa-Sonde zeichnet Geräusche auf: So klingt der Mars
  • Faszinierende Bilder: Das Geheimnis der leuchtenden Delfine