04.01.1988

Tuborg will Altbier brauen

*

Der Hamburger Zigaretten- und Getränkekonzern Reemtsma hat für seine rheinische Altbier-Brauerei Hannen einen Käufer gefunden: die dänische Brauereigruppe Tuborg/Carlsberg. Reemtsma ist schon seit knapp zehn Jahren über eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft mit dem dänischen Brau-Konzern verbunden. Die Hamburger setzen jährlich rund 470 000 Hektoliter Dänen-Bier ab. Nach dem Hannen-Verkauf wird Reemtsma, Anfang der achtziger Jahre noch Deutschlands größtes Bierimperium, als einzige Brau-Tochter nur noch die Bavaria-St.-Pauli-Brauerei in Hamburg besitzen. Das im Zigarettengeschäft groß gewordene Unternehmen hat sich schon von der Tucher Bräu AG Nürnberg und von der Frankfurter Henninger-Bräu AG getrennt. Der Ausverkauf beim Bier ist für die beiden Reemtsma-Mehrheitsgesellschafter Günter und Michael Herz, Inhaber der Kaffee-Rösterei Tchibo, eine bittere Niederlage. Die Kaffee-Könige hatten trotz vieler Anläufe kein geeignetes Konzept gegen ihre schrumpfenden Bierumsätze finden können.


DER SPIEGEL 1/1988
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 1/1988
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Tuborg will Altbier brauen