20.04.1992

EsoterikBalsamische Wirkung

Die „Fünf Tibeter“, ein Leitfaden für heilsame Leibesübungen, wurden zum Kultbuch.
Ich habe gelernt", so spricht Volker "Zahedra" Karrer, 53, "Geschenke des Universums für mich anzunehmen und sie dann mit anderen zu teilen." Diese Botentätigkeit hat ihm das Universum reich, überreich gelohnt.
Dessen Gunst muß sich Karrer um das Jahr 1989 herum erworben haben, als er den Erdlingen den "Schlüssel zu anhaltender Jugend, Gesundheit und Vitalität" überbrachte. Seitdem jedenfalls blüht sein Verlagsunternehmen, das vor drei Jahren so gut wie pleite war, und er selbst ist Millionär - eine Wendung, wunderbar und schicksalhaft, die Karrer allein den "Fünf Tibetern" ** Wolfgang und Brigitte _(Gillessen: "Erfahrungen mit den fünf ) _(Tibetern". Integral Verlag, Wessobrunn; ) _(169 Seiten; 24 Mark. * Peter Kelber: ) _("Die fünf Tibeter". Integral Verlag, ) _(Wessobrunn; 91 Seiten; 19 Mark. ) verdankt. So lautet der Titel eines Esoterikums aus Karrers Integral Verlag, das demnächst bereits in die 18. Auflage geht und sich, weithin unbemerkt, zu einem der erstaunlichsten Rekord-Seller der letzten Jahre entwickelt hat: 315 000 Exemplare des schmalen Taschenbuchs (91 Seiten) wurden bislang verkauft, trotz des erhabenen Preises von 19 Mark*.
Dazu kommen 30 000 Exemplare des Folgebands über die "Erfahrungen mit den fünf Tibetern"** sowie ein Medienset, welches auf audiovisuellem Wege von jenem "alten Geheimnis aus den Hochtälern des Himalaja" kündet, das dauernde Glückseligkeit und, noch schlimmer, ewige Jugend verheißt - Greise werden wieder zu Geilspechten, bei Frauen weit jenseits der Menopause kehrt die Mädchenblüte zurück: "Der Prozeß des Alterns", so lautet die Drohung, "wird durch Nutzung der universalen Energie rückgängig gemacht."
Ausgangspunkt der Welten-Energie ist eine vierstellige Postleitzahl (8129 Wessobrunn) in den bayerisch besetzten Gebieten, wo Heilshelfer Karrer residiert. Der einstige Journalist, der sich den "frei erfundenen Quinx-Namen" Zahedra zulegte, "was für mich soviel heißt wie Neuer Mensch", entdeckte das Lebensbuch von den fünf Tibetern in Amerika - dort bewegt der Humbug schon seit Jahren jene esoterisch beseelte Klientel, die aus jeder Nervenkrise eine Weltanschauung macht.
In Deutschland aber haben die Tibeter offenbar auch jene Kreise in Bann geschlagen, von denen zu hoffen war, sie verfügten über den Immunschutz des Verstandes, zumindest aber des Alkohols. Jedoch, ob in den Zirkeln der Intellektuellen, ob im Theaterfoyer, auf Vernissagen oder in der Lobby der Frankfurter Börse, ja sogar unter der Kundschaft des Iren-Pubs "Shamrock" in Hamburg - allerorten zählen die in dem Kultbuch beschriebenen Praktiken und deren angeblich balsamische Wirkung zu den bevorzugten Gesprächs- und Berichtsthemen.
Dabei handelt es sich bei den "Tibetern" um nichts weiter als um fünf Leibesübungen, die zweimal am Tag zu vollführen sind - morgens möglichst nach Zuführung von zwei Gläsern lauwarmen Wassers. Zur Kennntis der westlichen Welt, so kolportiert das Buch, gelangten diese "uralten Riten aus dem tibetanischen Mönchsklöstern" durch den englischen Colonel Bradford, einen stockpflichtigen Geriatriker, der sich auf die Suche nach der "Quelle der Jugend" begab.
Er fand sie bei den Lamas im Himalaja, wo sonst, und als er vom Dach der Welt wieder nach Hause zurückkehrte, "war er das vollkommene Bild von Gesundheit und Jugend" - mit entgrautem Haar und bis zur Unkenntlichkeit verjüngt durch jene "hochwirksamen Energieübungen", die sich derzeit auch Hunderttausende in Deutschland gläubig auferlegen.
Obgleich sie sich dabei lediglich einiger aus dem Turnunterricht bekannten Gymnastizismen - Kerze, Brücke, Rumpfbeuge - befleißigen, glauben die Tibetaner fest daran, sie könnten auf diese Weise ihre sieben "Chakras" in Schwung bringen. In diesen über den Körper verteilten "Energiewirbeln" vereinigt sich gemäß esoterischer Vorstellung die "sich zusammenziehende Himmelskraft" mit der "sich ausdehnenden Erdkraft" zu einem "vertikal durch den Körper verlaufenden Schwingungsstrom". Hören die Chakras auf zu rotieren, bildet sich das "Todeshormon" - der Esoteriker stirbt.
Deshalb sei es lebenswichtig, so glauben die Anhänger der Lehre vom Energiefluß, die Chakras ordentlich am Rotieren zu halten. Nachweisbar schwänden dann Migräne, Schlafstörungen, Regelbeschwerden und Niedergeschlagenheit. Betagte Männer, die eigentlich froh sein sollten, daß sie das Übel los sind, berichten über das Wiedererstarken ihrer Testikularkraft - medizinisch möglich, denn Bewegung und ein fester Glaube haben schon so manchem aufgeholfen. Aber auch bei Asthma, Arthritis und Allergien, sogar bei Krebs und Psychosen vertrauen die tibetanischen Turner auf ihre Riten, wie sie die fünf Übungen nennen.
Besonders Gesundfleißige verabreichen sich nach vollbrachtem Abendritus einen Einlauf, zur "Darmpflege". Andere unterziehen sich regelmäßig einer "Eigenharnbehandlung", in deren Verlauf sie über mehrere Tage hinweg soviel wie möglich von ihrem Urin trinken - das sei, so glauben sie, gut für den Stoffwechsel. "Werden Schlacken ausreichend abgeleitet", doziert der Schweizer Naturarzt Dr. Christian Schaller, "schmeckt der Urin aromatisch."
Doch zum Gipfel der Gesundheit gelangt nur, so jedenfalls lehrte es Colonel Bradford, wer sich auch dem sechsten Ritus unterzieht. Dieser verlangt die Abkehr von Masturbation und Geschlechtsverkehr, da jeder Orgasmus eine erhebliche Ladung an Energie aus dem für die Sexualorgane verantwortlichen Steißbein-Chakra förmlich hinausblase.
Erst nach hinreichend langer Abstinenz darf sich der Aspirant an die Ausführung des "Sechsten Tibeters" wagen: Hände auf die Knie, ausatmen, aufrichten, Luft anhalten - das, so Lehrmeister Bradford, "ist die Krönung des Ganzen".
** Wolfgang und Brigitte Gillessen: "Erfahrungen mit den fünf Tibetern". Integral Verlag, Wessobrunn; 169 Seiten; 24 Mark. * Peter Kelber: "Die fünf Tibeter". Integral Verlag, Wessobrunn; 91 Seiten; 19 Mark.

DER SPIEGEL 17/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 17/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Esoterik:
Balsamische Wirkung

Video 01:24

Weiße Haie vor Südafrika Raubfische auf dem Rückzug

  • Video "Weiße Haie vor Südafrika: Raubfische auf dem Rückzug" Video 01:24
    Weiße Haie vor Südafrika: Raubfische auf dem Rückzug
  • Video "Videoanalyse: Auf halber Strecke ging Trump die Puste aus" Video 00:44
    Videoanalyse: "Auf halber Strecke ging Trump die Puste aus"
  • Video "Gezeitenflut am Qiantang-Fluss: Die perfekte, gefährliche Welle" Video 01:24
    Gezeitenflut am Qiantang-Fluss: Die perfekte, gefährliche Welle
  • Video "Debattenniederlage: Trump gibt defektem Mikrofon die Schuld" Video 00:32
    Debattenniederlage: Trump gibt defektem Mikrofon die Schuld
  • Video "Fast: Gigantisches Radioteleskop in Betrieb" Video 00:53
    "Fast": Gigantisches Radioteleskop in Betrieb
  • Video "Starker Auftritt zum Antritt: Gisdol gibt Gas" Video 02:50
    Starker Auftritt zum Antritt: Gisdol gibt Gas
  • Video "Marinevideos veröffentlicht: Öltanker in Flammen" Video 00:52
    Marinevideos veröffentlicht: Öltanker in Flammen
  • Video "Royals in Kanada: Prinz George stiehlt allen die Show" Video 01:04
    Royals in Kanada: Prinz George stiehlt allen die Show
  • Video "Tödliche Schüsse in Charlotte: Polizei veröffentlicht Videoaufnahmen" Video 00:58
    Tödliche Schüsse in Charlotte: Polizei veröffentlicht Videoaufnahmen
  • Video "Premierentor für Midtjylland: Ein typischer van der Vaart" Video 00:53
    Premierentor für Midtjylland: Ein typischer van der Vaart
  • Video "Video zu Legal Highs: Psychotrips aus der Chemie-Küche" Video 03:29
    Video zu "Legal Highs": Psychotrips aus der Chemie-Küche
  • Video "Video zu BrangeliNumbers: Hollywoods Powerpaar in Zahlen" Video 00:55
    Video zu BrangeliNumbers: Hollywoods Powerpaar in Zahlen
  • Video "Webvideos der Woche: Beinahe-Katastrophen und sportliche Buckelwale" Video 03:41
    Webvideos der Woche: Beinahe-Katastrophen und sportliche Buckelwale
  • Video "Cybersec: Angriff auf ein Smart-Home" Video 01:50
    Cybersec: Angriff auf ein Smart-Home
  • Video "Fahrrad fährt 144 km/h: Auf dem Highway ist die Hülle los" Video 01:24
    Fahrrad fährt 144 km/h: Auf dem Highway ist die Hülle los