09.03.1992

„Mit erbarmungsloser Härte“

Pickenhain, 72, gehörte 1969 zu den Mitbegründern des Leipziger Forschungsinstituts für Körperkultur und Sport (FKS). Mitte der siebziger Jahre begann die Dopingforschung am FKS; der Hirnforscher wurde emeritiert, weil er als politisch unzuverlässig galt.
Die Entwicklung des Leistungssports in der DDR wurde von Anfang an zu einer der wichtigsten politisch-ideologischen Aufgaben des Staates erklärt. Innerhalb des Zentralkomitees der SED erhielt Manfred Ewald den Auftrag, die Entwicklung straff organisiert voranzutreiben und alle Kräfte des Landes in den Dienst des Sports zu stellen.
Ewald war für den Job besonders geeignet: Gegenüber der Polit-Prominenz bewies er taktisches Geschick, verbunden mit jovialer Verbindlichkeit und aalglattem Auftreten, und in seinem engeren Verantwortungsbereich setzte er seine Anordnungen mit unglaublicher Brutalität und erbarmungsloser Härte durch. Sein wichtigstes Steuerungselement war die Leistungssportkommission (siehe Schaubild), deren Existenz und Arbeit strengster Geheimhaltung unterlag. Die Mitglieder durften Notizen nur in Protokollbüchern mit numerierten Seiten machen, die dann unter Verschluß gehalten wurden. Man wird keine in der DDR erschienene Publikation finden, in der die LSK auch nur erwähnt wird.
In der LSK konnte Ewald in Fragen des Leistungssports über acht Ministerien, vom Leichtmaschinenbau über Volksbildung bis hin zu Stasi und Verteidigung, verfügen. Alle Minister hatten die unter Ewalds Leitung gefaßten Beschlüsse auszuführen. In wichtigen Fragen kamen die Anweisungen von Ewald direkt, das Alltagsgeschäft ließ der Sportführer durch die ZK-Abteilung "Sport" besorgen.
Wenn Ewald heute behauptet, die Stasi sei für ihn "eine Nummer zu klein" gewesen, "um sich in unsere Dinge einzumischen", hat er recht: Die Stasi spitzelte nur, wenn Ewald vorher den Auftrag gegeben hatte. Sie war sogar verpflichtet, alle erforderlichen repressiven Maßnahmen im Bereich des Leistungssports rigoros durchzusetzen. Nicht zuletzt daraus resultierte die panische Angst aller Ewald-Untergebenen.
Das Prozedere der Sportplanung wiederholte sich im Olympia-Zyklus: Das ZK legte fest, welcher Platz in der Nationenwertung zu erreichen sei. Sportwissenschaftler berechneten den dafür notwendigen Goldmedaillenbedarf. Dann ging Ewald daran, alle Ressourcen des Landes zu mobilisieren. Die Ministerien mußten die sachlichen Voraussetzungen schaffen, die Sportverbände mußten für jede Disziplin jeweils drei potentielle Siegerkandidaten benennen.
Die Feinarbeit übernahm das Staatssekretariat für Körperkultur und Sport. Über den Sportmedizinischen Dienst wurde von dort zum Beispiel die Versorgung mit Anabolika gesteuert, die Deutsche Hochschule für Körperkultur mußte hochspezialisierte und ideologisch gefestigte Trainer liefern, auch in punkto Sportgeräte und Sportstätten wurde ständig nach Weiterentwicklungen geforscht. Wichtigster Helfer des Staatssekretariats für Körperkultur und Sport war aber das FKS in Leipzig.
Hier wurden in einzelnen Fachbereichen nicht nur neue Trainingsmethoden und -formen entwickelt und Sportler getestet, sondern auch neue Dopingtricks ausgetüftelt und erprobt sowie politische Erziehungsprogramme für die DDR-Sportler ausgearbeitet - eine besondere Art der ideologischen Vorbereitung.
Es war eine Erziehung zum Klassenhaß. Die so erreichte positive Einstellung zum sozialistischen Staat machte die Sportler in ihrer Mehrzahl zu Kettengliedern eines systematisch entwickelten Netzwerks blendender Maskierung. Sie begriffen nicht, daß sie nur die sich immer katastrophaler entwickelnden ökonomischen und persönlichkeitszerstörenden Bedingungen des DDR-Alltags verschleiern helfen sollten.
[Grafiktext]
_232_ Zentralkomitée der SED
[GrafiktextEnde]
Von Lothar Pickenhain

DER SPIEGEL 11/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 11/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

„Mit erbarmungsloser Härte“

Video 01:35

"Viking Sky" Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera

  • Video "Viking Sky: Ich dachte, ich müsste mit meiner Mutter sterben" Video 01:52
    "Viking Sky": "Ich dachte, ich müsste mit meiner Mutter sterben"
  • Video "Wenn Haie angreifen: Rekonstruktion eines Phänomens" Video 45:07
    Wenn Haie angreifen: Rekonstruktion eines Phänomens
  • Video "Prügelei bei Motorradrennen: Kollision, Klammergriff, Faustkampf" Video 00:50
    Prügelei bei Motorradrennen: Kollision, Klammergriff, Faustkampf
  • Video "Buzzer-Beater in der NBA: Sensationswurf in letzter Sekunde" Video 00:38
    Buzzer-Beater in der NBA: Sensationswurf in letzter Sekunde
  • Video "Kreuzfahrtschiff in Seenot: Geretteter schildert Helikopter-Evakuierung" Video 02:31
    Kreuzfahrtschiff in Seenot: Geretteter schildert Helikopter-Evakuierung
  • Video "Kleinstadt in Südchina: Ein Elefant wollt' bummeln gehn..." Video 01:18
    Kleinstadt in Südchina: Ein Elefant wollt' bummeln gehn...
  • Video "Amateurvideo von der Viking Sky: Als der Sturm zuschlägt" Video 01:22
    Amateurvideo von der "Viking Sky": Als der Sturm zuschlägt
  • Video "Bizarre Formation: Pfannkucheneis auf dem Lake Michigan" Video 01:07
    Bizarre Formation: Pfannkucheneis auf dem Lake Michigan
  • Video "Flughafen Bali: Orang-Utan-Junges vor russischem Touristen gerettet" Video 01:13
    Flughafen Bali: Orang-Utan-Junges vor russischem Touristen gerettet
  • Video "Kerber-Frust in Miami: Größte Drama-Queen aller Zeiten" Video 01:49
    Kerber-Frust in Miami: "Größte Drama-Queen aller Zeiten"
  • Video "Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens" Video 03:57
    Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens
  • Video "Duisburg: Wohnblock Weißer Riese gesprengt" Video 00:59
    Duisburg: Wohnblock "Weißer Riese" gesprengt
  • Video "Rettung aus Seenot: Havarierte Viking Sky erreicht sicheren Hafen" Video 01:15
    Rettung aus Seenot: Havarierte "Viking Sky" erreicht sicheren Hafen
  • Video "Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?" Video 04:27
    Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?
  • Video "Viking Sky: Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera" Video 01:35
    "Viking Sky": Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera