31.01.1994

KaffeeSüßer Duft Amerikas

In den richtigen amerikanischen Coffeeshops, wo die Gäste auf grellrosa Plastikbänken sitzen und fettig gebratene Eier essen und die Kellner im schwarzen Polyester-Anzug Eleganz imitieren, gibt es diesen süßlichen Duft, der an Kuchen und an Sonntagnachmittage erinnert: Es ist der Geruch des aromatisierten Kaffees. "Chocolade Hazelnut" und "Vanilla Nut" sind die Favoriten der Amerikaner, und nun gibt es diese und 25 weitere Zusatzaromen für den Bohnenkaffee unter dem Markennamen "Gourmet Coffee" auch in Berlin zu kaufen. Doch schon nach den ersten Schlucken gibt der aromatisierte Kaffee sein Geheimnis preis: Der Geruch, wie vieles in Amerika, verbirgt nur die Schäbigkeit, die dahintersteckt - der Kaffee schmeckt, bestenfalls, nach gar nichts.

DER SPIEGEL 5/1994
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/1994
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Kaffee:
Süßer Duft Amerikas

  • IS-Rückkehrer: "Wir können sie nicht einfach wegsperren"
  • Safaritour: Touristen treffen wütende Elefantenherde
  • Rassismusdebatte um Video: Schüler verklagt Washington Post
  • Plasmablitze in der Mikrowelle: Das Weintrauben-Experiment