25.07.1983

TOUR DE FRANCEStars aus dem Schatten

Weil der große Topfavorit fehlte, brachten Wasserträger Spannung in die Tour de France - auch durch Doping, Stürze und Unfairneß.
Viele Kilometer hatten sich der Franzose Michel Laurent und der Holländer Henk Lubberding, weit vor allen Verfolgern einherradelnd, wie ein Team in die Führungsarbeit geteilt. Doch um den Etappensieg in St. Etienne spurteten sie als erbitterte Rivalen. Lubberding drängte den Franzosen weit nach rechts, bis gegen den Zaun. Laurent stürzte, sein Rennrad flog meterweit.
Die grobe Unsportlichkeit setzte wieder einen Fahrer außer Gefecht, der sich Chancen in der Tour de France 1983, der spannendsten seit Jahren, ausgerechnet hatte.
Seit ungefähr 20 Jahren hatten drei Topfavoriten mit außergewöhnlichen athletischen Fähigkeiten und Ausstrahlung die Tour beherrscht: Der Franzose Jacques Anquetil und der Belgier Eddy Merckx siegten je fünfmal. Später löste sie der Franzose Bernard Hinault ab, der 1982 zum viertenmal gewann.
Auf Hinaults Stärken hatten die Organisatoren auch 1983 das schwerste Radrennen der Welt zugeschnitten. Doch der Favorit mußte wegen chronischer Kniebeschwerden absagen. In der fast militärischen Hierarchie der Branche mit ihren Kapitänen, Leutnants und Wasserträgern fehlte der Topfavorit der Tour, der anerkannte Chef. Einem Dutzend Stars aus Hinaults Schatten trauten die Experten nun den Sieg zu.
Sogar Domestiken glaubten an "eine Tour, in der jeder nach den Sternen greifen kann" ("Sport", Zürich): Ein Etappensieg konnte ihr Jahreseinkommen verdoppeln, der Gesamtsieg hätte es verzehnfacht. Dafür riskierten sie ihre, aber auch die Gesundheit ihrer Konkurrenten.
Doch überehrgeiziges Tempo, blinder Eifer und überhöhtes Risiko ließen die neuen Favoriten purzeln wie die zehn kleinen Negerlein. Bei einem Sturz verletzte sich der holländische Weltmeister Jan Raas und gab auf. Exweltmeister Hennie Kuiper aus Holland, zweimal Tour-Zweiter, hätte "viel darum gegeben, das gelbe Trikot zu tragen". Da erfuhr er, daß sein Vater tödlich verunglückt war. Kuiper stieg aus.
Inzwischen hatte sich ein dritter Holländer, Joop Zoetemelk, 36, der Toursieger von 1980, aussichtsreich nach vorn gearbeitet. Doch ihm wurde, wie drei anderen Fahrern, Doping nachgewiesen. Statt als ältester Sieger in die Tour-Chronik einzugehen, rollte er, mit zehn Strafminuten belastet, nur noch mit, und auch das nur, weil ihn seine Ehefrau zum Weiterfahren überredet hatte: "Was bist du ohne Rad."
Am nächsten Tag zuckelte das Feld aus Protest gegen die Dopingstrafen im Bummelstreik über die Straße. "Ohne die Hilfe von Anabolika und Hormonen", unterstützte sie Dr. Josef Assenmacher, Arzt der Peugeot-Equipe, "ist das heutige Radsport-Programm nicht zu meistern." Doch das Feld verhinderte dabei auch unfair einen Ausreißversuch kolumbianischer Fahrer, die als erste Amateure an der Tour teilnahmen.
Inzwischen hatte sich der Franzose Pascal Simon an die Spitze gekämpft. Tags darauf geriet er in einen Sturz und quälte sich fast eine Woche mit angebrochenem Schulterblatt bis in die Alpen. Ganz Frankreich litt mit. "Auf keinen Fall werde ich heute angreifen", versprach der Franzose Laurent Schonung für den nächsten Tag.
Auf der ersten Alpenetappe mußte Simon, "vom Schmerz besiegt" ("L' Equipe", Paris), absteigen. Auch Laurent gab auf, er hatte sich bei dem von Lubberding provozierten Sturz die linke Hand gebrochen.
Da gelangte ein Franzose nach vorn, der sich 1982 noch als Wasserträger für Hinault abgestrampelt hatte: Tour-Neuling Laurent "Fignon übernahm die Macht" ("L'Equipe") und trug das gelbe Trikot des Spitzenreiters vor dem Holländer Peter Winnen und dem Belgier Lucien van Impe auch über die Alpen.
Doch von der anderen Seite der Alpen droht der Tour Ungemach: Die Italiener bauen ihre Rundfahrt, den Giro d'Italia, zum Konkurrenz-Unternehmen aus. Alle namhaften Italiener fuhren den Giro mit. Aber kein Italiener von Rang und Namen fand sich am Tour-Start ein.

DER SPIEGEL 30/1983
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 30/1983
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TOUR DE FRANCE:
Stars aus dem Schatten

Video 01:04

Schiffskollision vor Borkum Frachter verkeilen sich - und werden getrennt

  • Video "Rätselhaftes Unterwasser-Wesen: Feuerwalze vor Neuseeland gefilmt" Video 01:33
    Rätselhaftes Unterwasser-Wesen: "Feuerwalze" vor Neuseeland gefilmt
  • Video "Lindnern, Lauch, Verbuggt: Sprechen Sie Jugend?" Video 01:29
    "Lindnern", "Lauch", "Verbuggt": Sprechen Sie Jugend?
  • Video "Amateurvideos aus New York: Verkehrschaos durch Schneesturm" Video 01:29
    Amateurvideos aus New York: Verkehrschaos durch Schneesturm
  • Video "Überwachungsvideo: Zug kreuzt Straße" Video 00:38
    Überwachungsvideo: Zug kreuzt Straße
  • Video "Kampf um CDU-Vorsitz: Mir hat Herr Spahn gefallen - erstaunlicherweise" Video 04:57
    Kampf um CDU-Vorsitz: "Mir hat Herr Spahn gefallen - erstaunlicherweise"
  • Video "Panoramavideo aus Kalifornien: Was vom Feuer übrig blieb" Video 01:02
    Panoramavideo aus Kalifornien: Was vom Feuer übrig blieb
  • Video "Kontrollierte Detonationen: Südkorea sprengt Grenzposten" Video 01:13
    Kontrollierte Detonationen: Südkorea sprengt Grenzposten
  • Video "Revolution in der Medizin: Die Mensch-Maschinen" Video 12:36
    Revolution in der Medizin: Die Mensch-Maschinen
  • Video "Phantasy-Epos Phantastische Tierwesen 2: Wer stoppt Grindelwald?" Video 01:47
    Phantasy-Epos "Phantastische Tierwesen 2": Wer stoppt Grindelwald?
  • Video "Seltenes Lichtphänomen: Amateurfilmerin sichtet mehrere Halos" Video 00:43
    Seltenes Lichtphänomen: Amateurfilmerin sichtet mehrere "Halos"
  • Video "Nach Kritik der First Lady: Trumps Vize-Sicherheitsberaterin abgesetzt" Video 00:54
    Nach Kritik der First Lady: Trumps Vize-Sicherheitsberaterin abgesetzt
  • Video "Video aus Portugal: Notlandung nach Kontrollverlust" Video 00:55
    Video aus Portugal: Notlandung nach Kontrollverlust
  • Video "Videoaufnahmen: Polizeikontrolle vor Shisha-Bar eskaliert" Video 01:54
    Videoaufnahmen: Polizeikontrolle vor Shisha-Bar eskaliert
  • Video "Berlusconi-Film Loro: Willkommen in der dauergeilen Gesellschaft" Video 02:27
    Berlusconi-Film Loro: Willkommen in der dauergeilen Gesellschaft
  • Video "Einmalige Aussicht: Mit dem Gyrocopter über das Tote Meer" Video 01:24
    Einmalige Aussicht: Mit dem Gyrocopter über das Tote Meer
  • Video "Schiffskollision vor Borkum: Frachter verkeilen sich - und werden getrennt" Video 01:04
    Schiffskollision vor Borkum: Frachter verkeilen sich - und werden getrennt