03.10.1983

Kultfilm der Friedensbewegung

*
Im Jahre 1965 drehte ein junger Engländer, Peter Watkins, einen Film, der zeigen sollte, "was in 20 Jahren Wirklichkeit sein könnte" - die atomare Apokalypse, Tatort Südengland. "The War Game" war von der BBC produziert, von ihr aber, wegen grausamer Szenen, nicht gesendet worden. Seit kurzem ist das "Kriegsspiel", mittlerweile mit einem "Oscar" und anderen Preisen geehrt, zum Kultfilm der deutschen Friedensbewegung aufgerückt. In synchronisierter Fassung liefert der im Dokumentarstil gedrehte Einstünder schreckliches Anschauungsmaterial für Diskussionen und Appelle. Letzte Woche stellte Watkins in Hamburg sein Projekt zu einem neuen Atomkrieg-Film vor: "The Nuclear War Film" soll nicht mehr nur eine Apokalypse in Südengland, sondern weltweit schildern - falls ihn jemand finanziert.

DER SPIEGEL 40/1983
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/1983
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Kultfilm der Friedensbewegung

  • Wilderer in Kamtschatka: Jagd aufs rote Gold
  • Vermisster Fußballer: Mahnwachen für Emiliano Sala
  • Zugefrorener Baikalsee: Glasklar bis auf den Grund
  • Amateurvideo aus Russland: Betrunkener versucht, Flugzeug zu entführen