26.12.1983

PERSONALIENNorbert Steger

Norbert Steger, 39, Österreichs Vizekanzler und Handelsminister, irrte sich gewaltig im Produkt, als er in Wien ziemlich unvorbereitet und eilig die Staatspreise für Werbung 1983 zu überreichen hatte. Dem verdutzten Vertreter eines der Preisträger vertraute der Sekt-Liebhaber ("Henkell trocken") nach flüchtigem Blick auf die Urkunde an: "Ich trinke die Produkte Ihres Hauses so gern." Sprach's und übergab an den Waschmittel-Hersteller Henkel Austria ("Pril", "Silan", "Persil") die Auszeichnung.

DER SPIEGEL 52/1983
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 52/1983
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

PERSONALIEN:
Norbert Steger

  • Die wichtigsten Zahlen zum Brexit: Ohne Abkommen kaum Gemüse
  • Flugzeug-Simulation: Im Notfall machen wir alles falsch
  • Bohrlochunglück: Spanien bangt um Zweijährigen
  • Brexit-Abstimmung: May warnt vor Auseinanderbrechen Großbritanniens