09.02.1981

PERSONALIENHarald Ganns

Harald Ganns, 45, Bonns Botschafter in Niger, betreut nebenberuflich die Fußball-Nationalmannschaft des schwarzafrikanischen Staates. Regelmäßig läßt sich der Diplomat aus Deutschland Video-Aufzeichnungen von Bundesliga-Spielen schicken und lädt die National-Fußballer zum Fernseh-Lehrgang mit anschließender Diskussion in seine Residenz. Als die Niger-Truppe jüngst in einem Länderspiel -- von dem fußballbegeisterten Harald Ganns taktisch vorbereitet -- die favorisierten Kicker aus Togo schlug, war die Begeisterung derart groß, daß selbst der sonst eher spröde Staatspräsident Kountche öffentlich die Beratertätigkeit des Deutschen lobte.

DER SPIEGEL 7/1981
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 7/1981
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

PERSONALIEN:
Harald Ganns

  • In Norwegen, aber made by China: Längste Brücke am Polarkreis
  • Brexit-Parodie: Schauspieler Andy Serkis als May-Gollum
  • Debattenkultur: Die seltsamen Rituale des britischen Parlaments
  • Turner Fabian Hambüchen: Der schwierigste Abgang