04.05.1981

PRESSEDing mit Schub

Engagierte Bürger gründen regionale Wochenzeitungen - bescheidene Ansätze einer neuen Pressevielfalt.
Werner Knobbe, Soziologe in Kiel, fand seinen täglichen Ärger im Freundeskreis bestätigt: "Wir waren alle frustrierte Zeitungsleser."
In Kiel, wie in weiten Teilen der ausgedörrten westdeutschen Presseprovinz, gibt eine Monopolzeitung den rechten Ton an: Als einzige örtliche Tageszeitung erscheinen die stramm konservativen "Kieler Nachrichten".
Seit ein paar Monaten ist das regionale Nachrichtenmonopol angekratzt: Wenigstens einmal pro Woche können sich die frustrierten Leser entspannen -- bei der Lektüre der linksliberal gestimmten "Kieler Rundschau".
Knobbe und einige Gleichgesinnte nämlich, allesamt zunächst journalistische Laien, haben nach langen Debatten die "Rundschau" gegründet, um endlich eine Zeitung nach dem eigenen Geschmack zu haben. Geld und Wissen hatten sie zuvor bei rund hundert Leuten eingesammelt.
Der wackere Einsatz fand Anklang. Abgesandte von Bürgerinitiativen aus mehreren Städten wollten inzwischen mehr über das Kieler Modell wissen.
Im fernen Wuppertal, wo die SPD-nahe "Neue Ruhr Zeitung" kürzlich ihre Lokalredaktion auflöste, sammelten sich nach Kieler Vorbild 80 Einwohner, die von Mai an ein eigenes Lokalblatt auflegen wollen. In Hamburg gründete eine Gruppe von Journalisten, Lehrern und Kaufleuten eine "Initiative für Pressevielfalt". Im nächsten Frühjahr soll eine "Hamburger Rundschau" erscheinen.
Anders als Zeitungen aus der Alternativ-Szene wie die Berliner "Tageszeitung" oder der Frankfurter "Pflasterstrand" zielen die frischen Lokalblätter auf linksliberale Bürger, die sonst am ehesten zu Tageszeitungen wie der "Frankfurter Rundschau" greifen.
Die neuen Zeitungsmacher möchten helfen, so steht es etwa im Werbeprospekt für die geplante "Hamburger Rundschau", ein "Höchstmaß an Öffentlichkeit herzustellen". Stadtteil-Berichte und Artikel über "nicht etabliertes Kulturgeschehen" sollen Leser locken, drängende Probleme des Umweltschutzes etwa oder des Wohnungsbaues sollen kritisch und leicht faßbar den Bürgern erläutert werden.
Die Streiter für Pressevielfalt gehen oft ebenso engagiert wie unbedarft zu Werke. Wegen Managementfehler hätte etwa die "Kieler Rundschau", die seit Anfang des Jahres wöchentlich erscheint, aus Geldmangel beinahe ihr erstes Quartal nicht überstanden.
Ursprünglich hatten die Zeitungsgründer 200 000 Mark einsammeln wollen, ehe sie die erste Nummer in Druck geben wollten. Doch als 70 000 Mark auf dem Konto waren, erinnert sich Gründer Knobbe, "kriegte das ganze Ding einen eigenen Schub".
Vor lauter Begeisterung über das Echo -- Kiels Oberbürgermeister stiftete ebenso ein paar Tausender wie die SPD-Bundestagsabgeordneten Norbert Gansel, Horst Jungmann und Heide Simonis -- gingen die Neu-Verleger unverzüglich ans Werk. Drei Redakteure und 20 freie Mitarbeiter fertigten die ersten Ausgaben -- bis das karge Anfangskapital nahezu aufgezehrt war.
Im März half nur ein Notruf, allerdings überraschend schnell, aus der Klemme: Innerhalb von knapp vier Wochen schossen liquide Leser runde 100 000 Mark nach.
Dann ging's wieder. Inzwischen liegt die verkaufte Auflage bei 6000 Zeitungen. Und seit die Abo-Zahl Woche um Woche um hundert Neubestellungen wächst, läßt sich auch der Anzeigenverkauf besser an.
Gewarnt durch die Kieler Erfahrungen, wollen die Hamburger Nachahmer erst mal ordentlich Geld sammeln, ehe die erste Nummer erscheint. Klaus Schwidrowski, früher in der Chefredaktion der Hamburger "Morgenpost" und jetzt Antreiber der Zeitungsplaner: "Wir brauchen 1000 Leute, die sich mit 1000 Mark beteiligen."
Die ersten 50 000 Mark haben die Hamburger Initiatoren in den eigenen Reihen aufgebracht. Und weitere Geldgeber hoffen sie mit dem Hinweis zu S.134 gewinnen, daß für die Zeichner eigentlich nicht viel schiefgehen könne.
Für ihr ungewöhnliches Unterfangen -- Geld gleich, Ware später -- haben sich die findigen Hanseaten nämlich einen schlichten Dreh ausgedacht: Die Zahlungen gehen zunächst auf das Konto eines wachsamen Rechtsanwalts. "Wenn wir die Million nicht schaffen", so Schwidrowski, "kriegen die Leute ihr Geld zurück."

DER SPIEGEL 19/1981
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 19/1981
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

PRESSE:
Ding mit Schub

Video 02:49

Im Klötzchen-Universum Die irren Maschinen des Lego-Meisters

  • Video "Münchner Sicherheitskonferenz: Fünf Sekunden Schweigen gegen Trump" Video 02:07
    Münchner Sicherheitskonferenz: Fünf Sekunden Schweigen gegen Trump
  • Video "Florida: Häftling befreit Kleinkind aus Auto" Video 02:03
    Florida: Häftling befreit Kleinkind aus Auto
  • Video "Pakistanische Luftwaffe: Saudischer Prinz erhält Kampfjet-Eskorte" Video 00:41
    Pakistanische Luftwaffe: Saudischer Prinz erhält Kampfjet-Eskorte
  • Video "Stillgelegtes Kraftwerk im Ruhrgebiet: Spektakuläre Sprengung in zwei Akten" Video 02:47
    Stillgelegtes Kraftwerk im Ruhrgebiet: Spektakuläre Sprengung in zwei Akten
  • Video "Whistleblower Daniel Ellsberg: Wartet nicht, bis die Bomben fallen" Video 04:59
    Whistleblower Daniel Ellsberg: "Wartet nicht, bis die Bomben fallen"
  • Video "Gelbwesten-Proteste in Paris: Demonstranten beleidigen bekannten Philosophen antisemitisch" Video 02:24
    Gelbwesten-Proteste in Paris: Demonstranten beleidigen bekannten Philosophen antisemitisch
  • Video "Indonesien: Chaotische Evakuierung nach Flugzeug-Crash" Video 01:04
    Indonesien: Chaotische Evakuierung nach Flugzeug-Crash
  • Video "Snowkiting: Deutscher Doppelsieg auf zugefrorenem Alpensee" Video 01:25
    Snowkiting: Deutscher Doppelsieg auf zugefrorenem Alpensee
  • Video "Faszination Tauchen: Auge in Auge mit Hai, Buckelwal und Co." Video 25:33
    Faszination Tauchen: Auge in Auge mit Hai, Buckelwal und Co.
  • Video "Frankreich: Erneut Krawalle bei Gelbwesten-Protest" Video 01:26
    Frankreich: Erneut Krawalle bei "Gelbwesten"-Protest
  • Video "Rekord-Treffen: Alles voller Schlümpfe!" Video 01:30
    Rekord-Treffen: Alles voller Schlümpfe!
  • Video "Vor NBA-All-Star-Game: Diallo krönt sich zum Dunk-Champion" Video 01:58
    Vor NBA-All-Star-Game: Diallo krönt sich zum Dunk-Champion
  • Video "Filmstarts: Dann schlag mich doch K.o." Video 06:29
    Filmstarts: "Dann schlag mich doch K.o."
  • Video "Dashcam-Video: Fahrt auf zugefrorenem See endet dramatisch" Video 01:12
    Dashcam-Video: Fahrt auf zugefrorenem See endet dramatisch
  • Video "Anklage eines Fahrlehrers: Zur Unselbstständigkeit erzogen" Video 04:22
    Anklage eines Fahrlehrers: "Zur Unselbstständigkeit erzogen"
  • Video "Im Klötzchen-Universum: Die irren Maschinen des Lego-Meisters" Video 02:49
    Im Klötzchen-Universum: Die irren Maschinen des Lego-Meisters