14.07.1980

GESTORBENHans Bayer

Hans Bayer, 66. Thaddäus Troll nannte sich der in Bad Cannstatt Geborene, damit er im Bücherschrank in der Nähe von Tucholsky zu stehen käme; als Thaddäus Troll veröffentlichte der Kabarett-Texter, Kritiker, Journalist und Schriftsteller auch seinen größten Erfolg -- "Deutschland deine Schwaben", ein Buch, dessen ironische Selbstbefragung und Selbstbespiegelung eines Stammes auch außerhalb Württembergs Konjunktur hatte, als Gerstenmaier und Kiesinger für ein gesamtdeutsches Interesse sorgten. In der schwäbischen Mundart, deren Nuancen er souverän pointieren konnte, schrieb er ein Aufklärungsbuch für Kinder und Erwachsene und ein Moliere-Stück: den "Geizigen", der, als "Entaklemmer" in das Jahr 1875 verlegt, am Stuttgarter Schauspielhaus aufgeführt wurde. Der scheue und melancholische Bayer, der im Schriftstellerverband und im Rundfunkrat des SDR aktiv und engagiert tätig war, textete fürs Düsseldorfer "Kom(m)ödchen" und schrieb für den SPIEGEL. Er starb vorletzten Sonntag in seiner Stuttgarter Wohnung an einer Überdosis Schlaftabletten.

DER SPIEGEL 29/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Hans Bayer

  • Washington: Jugendliche Trump-Fans provozieren Ureinwohner
  • Baikal-See: Russe schwimmt 25 Meter weit unter Eis
  • Missglückte Verkehrskontrolle(n): US-Motorradcops kollidieren
  • Video zur Blutmondfinsternis: Wann, wie, weshalb?