08.06.1981

Ablösung für Obleser

Luftwaffeninspekteur Friedrich Obleser, 58, zur Zeit in Kur auf Ibiza, wird bald Dauerurlaub machen können. Verteidigungsminister Hans Apel will ihn auf Drängen der SPD-Genossen noch vor der Sommerpause in den Ruhestand schicken. Letzten Anstoß für diese Entscheidung gab Oblesers Aussage vor dem Verteidigungsausschuß in der vorletzten Woche, die Luftwaffe könne ihren Auftrag nach den letzten Etatkürzungen nur noch mit Einschränkungen erfüllen. Apel sieht in dieser Aussage einen Verstoß gegen die Loyalitätspflicht des Generals. Obleser hatte in der Rüstungsklausur des Verteidigungsministeriums Anfang März zwar Bedenken gegen einzelne Streichungen erhoben, anschließend aber dem Votum des Generalinspekteurs Jürgen Brandt zugestimmt, die Bundeswehr könne auch in Zukunft ihre Aufgaben erfüllen.

DER SPIEGEL 24/1981
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 24/1981
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Ablösung für Obleser

  • Politische Gefangene in der Türkei: Kindheit hinter Gittern
  • Videoanalyse zum gescheiterten Brexit-Deal: Das gespaltene Königreich
  • Unterwasservideo: Krabbe kämpft gegen Kamera
  • Abgelehnter Brexit-Deal: Gegner und Befürworter in Wut auf May vereint